Topoapp oben
Topoapp rechts

Kletterhalle Hersbruck: Baugenehmigung erhalten!

28.12.16

Viele fiebern der zukünftigen Kletterhalle in Hersbruck schon entgegen. Jetzt sind die größten Hürden aus dem Weg geräumt und der Bau kann beginnen! Ab der nächsten Wintersaison sollte allen Kletterern im Frankenjura zusätzliche 600 qm Indoor-Kletterfläche, über 200 qm Boulderbereich und sogar 270 qm Außenkletterwand zur Verfügung stehen. Zum Chillen lädt dann auch ein gemütliches Bistro ein.

In den letzten Wochen ist die DAV Sektion Hersbruck dem Baubeginn ihrer „Raiffeisenbank Kletterwelt powered by Marmot“ einige große Schritte näher gekommen.

Die notwendigen Beschlüsse, um die LEADER Fördermittel zu erhalten sind gefasst worden. Die neuen, für die Antragsstellung wichtigen Vergaberichtlinien sind seit 1.12.2016 veröffentlicht. Jetzt werden zusammen mit der zuständigen Behörde die Antragsunterlagen nach den neuen Richtlinien fertig gestellt.

Auszug aus dem nun genehmigten Bauplan der neuen Halle (Bild: DAV Hersbruck)

Der Verein hat am 14.11.2016 den Erbpachtvertrag für das Grundstück der zukünftigen Raiffeisenbank-Kletterwelt des DAV Hersbruck mit dem Zweckverband Sportzentrum unterzeichnet. Dank an dieser Stelle allen Beteiligten von Bürgermeister Ilg über Landrat Kroder und ganz besonders an Herrn Norbert Neidl als Eigentümer eines Teil-Grundstücks.

Und nach dem Eintreffen des letzten Gutachtens zum Schallschutz haben die Mitarbeiter am Landratsamt uns, sozusagen als Weihnachtsgeschenk, die Baugenehmigung rechtzeitig vor Weihnachten zugestellt. Damit steht einem Baustart im Jahr 2017 fast nichts mehr im Wege.

Wer sich immer aktuell über den Stand des Projektfortschrittes informieren möchte, der kann sich jederzeit beim DAV Hersbruck www.dav-hersbruck.de oder direkt auf der Kletterhallenseite www.raiffeisenbank-kletterwelt.de die letzten News und hoffentlich bald Bilder ansehen.

Und wer die DAV Sektion Hersbruck unterstützen will, um die letzte kleine Lücke bei der Finanzierung zu schließen, der kann sich auf der Kletterhallenseite über den noch fehlenden Spendenbetrag informieren und dort auch einen kleinen Obolus für den fränkischen Klettersport entrichten. Die DAV Sektion hofft, dass der Betrag schnell erreicht wird, damit auch der Boulderbereich und der Aussenkletterbereich vollständig ausgebaut werden können. Von der Homepage gelangt man auch direkt zum Spendenportal. Also wer sich schon auf die neue Halle freut, hat jetzt die Chance, einen wichtigen Beitrag dafür zu leisten - be part of it!

Interne Links

Externe Links