Das Wetter im Frankenjura

Wer wissen will, wie das Wetter heute und in den folgenden Tagen im Frankenjura wird, findet hier genaue Infos dazu. Die Links unter der Karte leiten zu den Wetterkarten der folgenden Tage. Weiter unten finden Sie stets die aktuelle Wettermeldung von Stefan Ochs. Wir wünschen sonnige Tage!

Weitere Aussichten

Hier geht es weiter zu den Wetterberichten für die nächsten sechs Tage:
WetterOnline Vorhersage für 18.02.2018
Vorhersage für 19.02.2018
Vorhersage für 20.02.2018
Vorhersage für 21.02.2018
Vorhersage für 22.02.2018
Vorhersage für 23.02.2018

Vorhersage für den 18.02.2018

Nürnberg
-4 bis 4°C Wetter Morgens Wetter Mittags Wetter Abends
Velburg
-4 bis 2°C Wetter Morgens Wetter Mittags Wetter Abends
Pottenstein
-3 bis 3°C Wetter Morgens Wetter Mittags Wetter Abends
Hollfeld
-4 bis 4°C Wetter Morgens Wetter Mittags Wetter Abends
Eichstätt
-5 bis 3°C Wetter Morgens Wetter Mittags Wetter Abends
Sulzbach-Rosenberg
-6 bis 4°C Wetter Morgens Wetter Mittags Wetter Abends

Wettermeldung von Stefan Ochs (So 18.02. 00:19)

Hallo,

auf absehbare Zeit (bis über das nächste Wochenende hinaus) zeigen die Modellberechnungen niederschlagsfreies Wetter. Am Montag und Dienstag ist es zeitweise bedeckt, ansonsten scheint recht häufig die Sonne.

Die Höchsttemperaturen liegen bis einschließlich Mittwoch bei +4 Grad. Danach sacken sie auf 0 Grad ab, weil uns von Nordosten her ein Kaltluft-Schub erreicht.

In den Nächten kühlt es auf -4 bis -11 Grad ab, wobei die niedrigeren Werte in der zweiten Wochenhälfte auftreten.

Zunächst weht ein schwacher Wind aus wechselnden Richtungen. Ab Mittwoch frischt der Nordostwind vor allem tagsüber in Böen auf (Beaufort 5).

Einige Wettermodell-Läufe zeigen um den 26. Februar herum einen extremen Vorstoß nordsibirischer Kaltluft mit Temperaturmaxima um -5 und Minima um -15 Grad. Sicher ist bei dem Zeitraum natürlich noch gar nichts. Eine erhöhte Wahrscheinlichkeit für eine solche Kältewelle muss man aber schon konstatieren. Wir können nur hoffen, dass das nicht so kommen wird. Diese sogenannten Kahlfröste führen nämlich im Spätwinter wegen der intensiven Sonneneinstrahlung häufig zu schweren Schäden in der Landwirtschaft, weil die Pflanzen kein Wasser aus den gefrorenen Böden holen können und vertrocknen.


Wetterochs

Meldung von www.wettermail.de