Frankenjura.com - Druckausgabe © 28.11.20

NaturKunstRaum Neubürg

© OpenStreetMap-Mitwirkende

Beschreibung

Getreu dem Zitat von Paul Cézanne „Die Kunst ist eine Harmonie parallel zur Natur“ wurde das Projekt „NaturKunstRaum“ ins Leben gerufen. Der NaturKunstRaum ist eine Land-Art-Ausstellung in einzigartiger Lage, auf dem Plateau der 587 m hohen Neubürg. 10 Künstler aus Deutschland, der Schweiz und Frankreich haben sich intensiv mit der Landschaft und der besonderen Atmosphäre der Neubürg auseinandergesetzt, haben die Stimmung des Berges auf sich wirken lassen und ihre Empfindungen in unterschiedlichen Werken zum Ausdruck gebracht. Die Ausstellung wurde 2018 durch fünf neue Kunstwerke ergänzt.

Diese Werke sind zu sehen:

Bronzestele von Axel Luther, Bayreuth

Kumulus von Angelika Summa, Würzburg

Milchstraße von Carlotta Brunetti, Berlin

Der Samen der Zeit von Jean Michel Moraud, Quaix-en-Chartreuse (Frankreich)

Lebensrad von Wolfgang Pietschmann, Hollfeld

Zeitmesser von Uwe Mädger, Bremen

Hörner von Christoph Roßner, Schlema

Windlöffel von Roger Rigorth, Otzberg

Klatschschnäbler von Ernst Hingerl, Pettenreuth (Oberpfalz)

Die Öffnung der Kraft von Beat Breitenstein, Ins (Schweiz)

Richtungsgugger von Wolfgang Pietschmann, Hollfeld

Öffnungszeiten:

durchgehend

Lage:

Auf dem Tafelberg Neubürg in der nördlichen Fränkischen Schweiz, nicht rollstuhl- und nur sehr schlecht kinderwagen-geeignet.

Preise:

kostenlos

Zufahrt:

Anfahrt über die Kreisstr. BT2, der Wanderparkplatz an der Kreisstraße befindet sich kurz vor dem Dorfeingang Wohnsgehaig in Richtung Gollenbach/Mistelgau.

Adresse:

NaturKunstRaum Neubürg
Wohnsgehaig

Kontaktmöglichkeiten

Adresse: Wohnsgehaig
Telefon: 09279/923241
Email: info@neubuerg.de
Webseite: https://neubuerg-fraenkische-schweiz.de/unsere-projekte/naturkunstraum/