Frankenjura.com - Druckausgabe © 13.08.20

Wacholdertal

© OpenStreetMap-Mitwirkende

Beschreibung

Das Wacholdertal ist ein geschützter Landschaftsbestandteil, der zusammen mit dem Naturschutzgebiet "Wacholderhänge bei Wonsees" an der Straße nach Kainach die Landschaft um Wonsees prägt. Die Wacholderheide, eine typische Landschaft der nördlichen Frankenalb, ist selten geworden. Vor Jahrhunderten ist sie durch die Schafbeweidung entstanden, doch nach und nach sind die Herden verschwunden. Die Wacholderhänge sind auf die Beweidung angewiesen, sonst wachsen sie zu. Daher betreibt ein Schäfer mit seiner Herde Landschaftspflege. Die Schafe grasen Wiesen ab, die auf herkömmliche Art nicht gemäht werden können, etwa weil sie an steilen Hängen liegen oder zu steinig sind. Ziegen kümmern sich um das grobe Buschwerk. Wenn Wanderer auf die Herde treffen, sollten sie sich ruhig verhalten und ihre Hunde anleinen. Wer die Schafe streicheln oder fotografieren möchte, sollte zuerst Kontakt mit dem Schäfer herstellen.

Kontaktmöglichkeiten