Frankenjura.com - Druckausgabe © 21.02.20

Von Hollfeld nach Sanspareil

Länge: 25km
Dauer: 6-7h
Jahreszeit: FrühlingSommerHerbst
Waldanteil: 70%
frankenjura.com

Infos zu Wandern und Freizeit im Frankenjura unter www.frankenjura.com

Informationen von: Verkehrsbüro Hollfeld

Normale Kartenhöhe Doppelte Kartenhöhe

© OpenStreetMap-Mitwirkende

Beschreibung

Der Weg führt von Hollfeld über Kainach und Wonsees zum Felsengarten und Ort Sanspareil. Von dort geht die Wanderung über Zedersitz und Krögelstein zurück nach Hollfeld.

Wegbeschreibung

Auf der rechten Seite der Kainach führt der mit einer roten 6 in einem roten Dreieck markierte Wanderweg von Hollfeld nach Kainach.
Man überquert die Straße auf der Jurahöhe in Richtung Wonsees.
Von Wonsees aus geht der Wanderweg, markiert mit einem roten und einem blauen Punkt, ins Wacholdertal. Bei einer Wegzweigung wählt man den linken mit rotem und blauem Punkt markierten Weg. An einer grösseren Wegekreuzung führt der Weg, markiert mit einem rotem Punkt Richtung Sanspareil.
Am Zschokke-Felsen vorbei gelangt man zum Felsengarten Sanspareil, von wo man auch die Burg Zwernitz sehen kann.

Geschichte:
Der dazugehörige Ort bekam im Jahr 1746 den Namen Sanspareil (ohne Gleichen), nachdem die Markgräfin Wilhelmine von Bayreuth die Lage des Ortes und den Buchenhain sehr schön fand
. Somit entstand zwischen 1746 und 1773 ein Garten nach englischem Vorbild.
Die Markgräfin beschäftigte sich mit griechischer Philosophie und gab dem Buchenhain etwas Mythologisches. Das Thema des Parks sind deshalb die Schicksale des jungen Telemach, der auszog, seinen Vater Odysseus zu suchen.


Im weiteren führt der Wanderweg (rote 6 in rotem Dreieck, grüner Balken) nach Zedersitz und von dort weiter zum Felsendörfchen Krögelstein.
Auf einem mit rotem Kreuz markierten Weg wandert man Richtung Wonsees, um dann dem Kainachtal wieder in Richtung Hollfeld zurück zu folgen.

Verlauf

Hollfeld - Kainach - Wonsees - Sanspareil - Zedersitz - Krögelstein - Hollfeld

Zufahrt

Ausgangspunkt ist der Marienplatz in Hollfeld. Gegenüber dem Rathaus weist das Bergschustertor den Weg hinab zur Kainach.