Frankenjura.com - Druckausgabe © 17.10.19

In die Bärenschlucht

Länge: 7 km
Dauer: 2 h
Jahreszeit: FrühlingHerbst
Straße: 70%
Forstweg: 0%
Pfad: 30%
Waldanteil: 40%
frankenjura.com

Infos zu Wandern und Freizeit im Frankenjura unter www.frankenjura.com

Informationen von: Verkehrsamt Pottenstein

Normale Kartenhöhe Doppelte Kartenhöhe

© OpenStreetMap-Mitwirkende

Beschreibung

Die Wanderung führt von Pottenstein nach Westen über das Untere Püttlachtal in die Bärenschlucht, und von dort über Weidmannsgesees zurück nach Pottenstein. Die Bärenschlucht gilt als bedeutendste prähistorische Fundstätte der Fränkischen Schweiz.

Wegbeschreibung

Vom Verkehrsbüro in Pottenstein führt der Weg zunächst an der B470 entlang in Richtung Westen. Etwa 200m nach dem Ortsschild steigen wir die Stressenfuhre hinauf und folgen der Markierung "Roter Ring" bis zur Bärenschlucht (Campingplatz). Die Bärenschlucht gilt als die bedeutendste prähistorische Fundstätte der Fränkischen Schweiz. Wir wandern durch die Schlucht nach Weidmannsgesees auf die Hochebene nördlich des Unteren Püttlachtals. Von hier aus gelangen wir auf der Straße in östliche Richtung über den Vockenstein (Jugendherberge) und den Bayreuther Berg zurück nach Pottenstein.

Verlauf

Pottenstein - Bärenschlucht - Weidmannsgesees - Pottenstein.

Zufahrt

Beliebig nach Pottenstein. Am Ortseingang befindet sich gegenüber der DEA-Tankstelle ein Wanderparkplatz (Parkplatz am Weihersbach). Hier parken. Von dort in Richtung Ortsmitte zum Verkehrsbüro Pottenstein. Hier ist der Ausgangspunkt der Wanderung.