Frankenjura.com - Druckausgabe © 17.10.19

Zur Burgruine Leienfels

Länge: 22 km
Dauer: 6 h
Jahreszeit: FrühlingSommerHerbst
Straße: 40%
Forstweg: 50%
Pfad: 10%
Waldanteil: 60%
frankenjura.com

Infos zu Wandern und Freizeit im Frankenjura unter www.frankenjura.com

Informationen von: Verkehrsbüro Pottenstein

Normale Kartenhöhe Doppelte Kartenhöhe

© OpenStreetMap-Mitwirkende

Beschreibung

Die Tageswanderung führt von Pottenstein über Trägweis und Soranger nach Leienfels mit seiner Burgruine, die eine herrliche Aussicht bietet. Der Rückweg führt über Graisch und Kirchenbirkig ins Weihersbachtal, dem man talabwärts, vorbei an Teufelshöhle und Schöngrundsee, zurück an den Ausgangspunkt folgt.

Wegbeschreibung

Vom Wanderparkplatz aus gehen wir ca. 200m an der B 470 zurück bis zum Cafe Mager. Von dort folgen wir der Markierung "Blaues Kreuz" den schönen Siegenberg hoch, durchs Hummerstal über Trägweis und Soranger bis Leienfels. Dort hat man von der beeindruckenden Burgruine einen herrlichen Blick auf die südliche Fränkische Schweiz.
Den Rückweg wählen wir mit der Markierung "Roter Punkt" über Graisch und Kirchenbirkig (sehenswerte Pfarrkirche), durchqueren den Golfplatz Pottenstein-Weidenloh und gelangen ins Weihersbachtal zur Teufelshöhle, deren Besichtigung sehr zu empfehlen ist. Vorbei am Schöngrundsee (Bootsverleih) und der Sommerrodelbahn erreichen wir Pottenstein, unseren Ausgangspunkt.

Einkehrmöglichkeit in Leienfels

Verlauf

Pottenstein - Hummerstal - Trägweis - Soranger - Leienfels - Graisch - Kirchenbirkig - Weihersbachtal - Pottenstein

Zufahrt

Beliebig nach Pottenstein. Am südöstlichen Ortsausgang an der B 470 befindet sich gegenüber der Tankstelle der Wanderparkplatz "Weihersbachtal". Dieser ist der Ausgangspunkt der Wanderung.