Frankenjura.com - Druckausgabe © 16.10.19

Elisabethweg rund um Pottenstein

Länge: 6 km
Dauer: 2 Std.
Jahreszeit: FrühlingSommerHerbst
Straße: 30%
Forstweg: 20%
Pfad: 50%
Waldanteil: 20%
frankenjura.com

Infos zu Wandern und Freizeit im Frankenjura unter www.frankenjura.com

Informationen von: Verkehrsbüro Pottenstein

Normale Kartenhöhe Doppelte Kartenhöhe

© OpenStreetMap-Mitwirkende

Beschreibung

Erleben Sie auf dieser etwa zweistündigen Wanderung die faszinierende Natur rund um Pottenstein. Tauchen Sie dabei ein in die Historie und genießen Sie die Idylle und Freundlichkeit dieses mit zahllosen Fachwerkhäusern und steil aufragenden Felsen geschmückten Ortes im Herzen der Fränkischen Schweiz.

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt des Rundweges ist der Marktplatz in Pottenstein. Hier links in die "Fischergasse" und dann der Straße "Am Stadtgraben" folgend hinauf zur Kunigundenkirche mit ihrer beeindruckenden Rokokoausstattung. Die Straße "Bayreuther Berg" überqueren und der "Hollergasse" folgen. Hier bietet sich die lohnende Möglichkeit eines etwa 30-minütigen Abstechers zum Bergwachtkreuz der "Prüllsleite". Rechts dem Mariental in Richtung Altstadt folgen, vorbei an einem alten Backofen (in diesem wird samstags noch Brot gebacken) und anschließend die Püttlach überqueren. Bei der "Kohlmühle" über die Hauptstraße. Ein kurzes Stück dem "Löhrgässchen" folgen, dann rechts den alten Burgweg hinauf. Etwa auf halbem Weg zur Burg weist links ein Schild zum "Sängershäuschen". Der etwa 25-minütige, nicht ganz ungefährliche Abstecher dorthin entlohnt mit einem beeindruckenden Blick auf Pottenstein. Dem alten Burgweg weiter steil aufwärts folgend erreicht man die Burg Pottenstein (Besichtigung möglich). Gegenüber der Burg ist ein etwa zehnminütiger Abstecher zur "Hohen Warte" möglich, der höchste Punkt des Felsenstädtchens mit Blick auf die Altstadt und die umliegenden Höhen. Nun die Burgstraße hinunter ins Weihersbachtal und vorbei an der "Weihersmühle". Beim "Cafe Mager" wird linkerhand der Siegberg erstiegen. Auf der Hochfläche dem herrlichen Panoramaweg folgen (hier zeugen Wagenspuren im felsigen Untergrund von einer historischen Verbindungsstraße) bis zur "Kreuzkapelle". Anschließend rechts den Kreuzberg hinab, im Tal die Bundesstraße überqueren und vorbei am Rathaus in die Pottensteiner Hauptstraße. Hier lohnt sich ein Blick in die zweischiffige Stadtpfarrkirche St. Bartholomäus. Nun zum Marktplatz zurück, dem Ausgangspunkt des Wanderung.

Verlauf

Marktplatz in Pottenstein - Kunigundenkirche - (Prüllsleite) -Kohlmühle - (Sängershäuschen) - Burg Pottenstein - (Hohe Warte) Weihersmühle - Siegenberg - Marktplatz in Pottenstein

Zufahrt

Beliebig nach Pottenstein. Am Ortseingang befindet sich gegenüber der DEA-Tankstelle ein Wanderparkplatz (Parkplatz am Weihersbach). Hier parken. Von dort in Richtung Ortsmitte zum Marktplatz. Hier ist der Ausgangspunkt der Wanderung.