Frankenjura.com - Druckausgabe © 20.10.19

Burg und Tal

Länge: 10 km
Dauer: 3 h
Jahreszeit: FrühlingSommerHerbst
Straße: 0%
Forstweg: 100%
Pfad: 0%
Waldanteil: 50%
frankenjura.com

Infos zu Wandern und Freizeit im Frankenjura unter www.frankenjura.com

Informationen von: Verkehrbüro Pottenstein

Normale Kartenhöhe Doppelte Kartenhöhe

© OpenStreetMap-Mitwirkende

Beschreibung

Die Wanderung führt von Pottenstein in südostlicher Richtung auf die Hochfläche zur Elbersberger Kapelle, von hier nach Norden hinab ins Obere Püttlachtal und in diesem zurück nach Pottenstein.

Wegbeschreibung

Vom Verkehrsbüro führt unsere Route durch die Pottensteiner Hauptstraße bis zur Kohlmühle. Dort biegen wir ins Kohlgässchen auf der gegenüberliegenden Straßenseite ab. Nach etwa 30m beginnt rechts der Alte Burgweg, dem wir bis zu den Toren der Burg Pottenstein folgen. Dort lohnt eine Besichtigung mit herrlichem Blick auf die Altstadt Pottensteins. Von der Burg aus ist ein Abstecher zum Fahnenmast zu empfehlen. Diesen erreichen wir, wenn wir vom Ausgang der Burg aus den linken Hang auf einem schmalen Weg hinaufsteigen. Danach folgen wir dem asphaltierten Weg (blauer Längsbalken) vorbei am Schullandheim bis zur Hofmannskapelle. Von hier aus kann man in der Gegenrichtung die Burg Gößweinstein erkennen. Der Markierung weiter folgend steht nach etwa 500m links eine Steinmarter. Der Weg verläuft nun schattig im Wald entlang, bevor wir einen Blick auf die Ortschaft Elberberg genießen können und - an zwei eisernen Wegkreuzen vorbei - aus dem Tal zur Elbersberger Kapelle wandern. Hier besteht eine Rastmöglichkeit mit schönem Ausblick. Unmittelbar nach der Kapelle führt links die blaue Längsbalkenmarkierung wieder bergab ins Obere Püttlachtal. Hier liegt eine kleine Auswaschungshöhle am Wegrand, die natürlich erkundet werden will. Im Tal kommen wir zunächst am Elbersberger Wasserhäuschen vorbei, danach überqueren wir die Püttlach auf einem schmalen Steg und wandern talabwärts vorbei an der Kletterwand "Geiskirche", einem Wehr auf der linken Seite, einer Rasthütte, der Freikneippanlage, dem Pumphaus für die Pottensteiner Wasserversorgung und dem Waldcafe zurück zum Ausgangspunkt.

Verlauf

Pottenstein - Burg Pottenstein - Elbersberger Kapelle - Oberes Püttlachtal - Pottenstein.

Zufahrt

Beliebig nach Pottenstein. Am Ortseingang befindet sich gegenüber der DEA-Tankstelle ein Wanderparkplatz (Parkplatz am Weihersbach). Hier parken. Von dort in Richtung Ortsmitte zum Verkehrsbüro Pottenstein. Hier ist der Ausgangspunkt der Wanderung.