Frankenjura.com - Druckausgabe © 13.08.20

Für Kapitäne und Gipfelstürmer

Länge: 5 h
Dauer: 2,5 km
Jahreszeit: FrühlingSommerHerbstWinter
Straße: k.A.
Forstweg: k.A.
Pfad: k.A.
Waldanteil: k.A.
frankenjura.com

Infos zu Wandern und Freizeit im Frankenjura unter www.frankenjura.com

Informationen von: Matthias Helldörfer

Normale Kartenhöhe Doppelte Kartenhöhe

© OpenStreetMap-Mitwirkende

Beschreibung

Kinderfreundlicher Wanderweg in und um Gößweinstein. Im Tourismusbüro (Burgstraße 6) erhalten Sie einen Wanderflyer mit Rätsel und Preisausschreiben für Kinder.

Wegbeschreibung

Der kinderfreundliche Weg beginnt in Gößweinstein an der Haltestelle Freibad. Von hier aus geht es zum Aussichtspunkt "Fischersruh" mit einem herrlichen Ausblick über Gößweinstein.

Weiter geht der Weg in Richtung Theaterhöhle und Kreuzberg. Von dort aus hat man den Besten Blick über Gößweinstein.

Nun geht es wieder hinab nach Gößweinstein. Dort kann man die Wallfahrtsbasilika, das Wallfahrtsmuseum (bewohnt von Walli, der Wallfahrtsmaus), das Spielzeugmuseum und die Burg besichtigen.

Von der Burg aus führt der Weg weiter (auf dem Frankenweg) hinab ins Tal. Er verläuft durch das Felsentor und über den Felsensteig. Im Tal angekommen kann man an der Stempfermühle eine kleine Bootsfahrt auf der Wiesent unternehmen. Von der Stempfermühle verläuft der Weg weiter in Richtung Sachsenmühle. Dort gibts einen wunderschönen Biergarten, direkt am Fluss gelegen. Von hier aus kann man die Kajakfahrer gut beobachten.

Bergauf kann man nun mit dem Bus oder zu Fuß zurück nach Gößweinstein kommen.

Verlauf

Gößweinstein - Stempfermühle - Sachsenmühle - Gößweinstein

Zufahrt

Beliebig nach Gößweinstein. Parkplätze finden Sie in der Pezoldstraße, Burgstraße und in der Viktor-von-Scheffel-Straße.