Frankenjura.com - Druckausgabe © 27.09.20

Heiner Treuheit Weg

Länge: 14 km
Dauer: 3,5 h
Jahreszeit: FrühlingSommerHerbst
frankenjura.com

Infos zu Wandern und Freizeit im Frankenjura unter www.frankenjura.com

Informationen von: Jürgen Schmieder, Bergwacht Lauf a.d. Pegnitz

Normale Kartenhöhe Doppelte Kartenhöhe

© OpenStreetMap-Mitwirkende

Beschreibung

Schöner Rundwanderweg, der von Enzendorf im Pegnitztal über die Burg Hohenstein, Kreppling und durch das schöne Ankatal zurück nach Enzendorf führt.
Er wurde von den Laufer Bergwachtkameraden Heino Lichte, Heinz Greisinger und Manfred Thaller im Gedenken an ihren 1999 verstorbenen Kameraden Heiner Treuheit angelegt, der von 1981 bis 1999 Abschnittsleiter der Bergwacht Frankenjura und von 1994 bis 1999 Vorsitzender des Bundesausschusses der Bergwacht war.

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz aus gehen wir über die Pegnitz und biegen links in den Rad- und Wanderweg ein. Nach ca. 100m biegen wir nach rechts in den Forstweg ein, der am Bach entlang, leicht bergan durch den Mischwald geht. Nach 600m, auf der Anhöhe macht unser Weg eine scharfe S-Kurve nach rechts. Wir folgen der Straße Enzendorf - Siglitzberg 150 m und biegen dann nach rechts in einen Feldweg ein. Auf einem Forstweg geht es geradeaus durch den Wald, wir treffen auf einen schmalen asphaltierten Weg, der uns zur Landstraße Stöppach - Siglitzberg führt. Wir folgen der Straße 100 m nach rechts bis zum Markierungspfosten am Feldrand rechts. Hier biegen wir links in den Feldweg ein und folgen der Markierung durch den Wald bis zur Landstraße Treuf -Hohenstein. An der Sitzbank halten wir uns links und überqueren nach 100 m die Straße Wallsdorf - Hersbruck. Durch Obstgärten führt unser Weg bergauf nach Hohenstein. (Einkehrmöglichkeiten: Gasthof "Burgstüberl" am Ortseingang, "Hohensteiner Hof" und Gasthof "Felsenburg" in Ortsmitte).
Am Ortsausgang in Richtung Wallsdorf biegen wir nach 200 m links in den Wald ab, um nach kurzer Wegstrecke die Straße Hohenstein - Wallsdorf zu überqueren. Wir folgen nun der Markierung durch den Wald bis nach Kreppling. Hier treffen wir auf die Straße Treuf - Wallsdorf, der wir nach links bis in die Ortsmitte folgen. Weiter geht es nach rechts bis zur Ortstafel, vor der ein Feldweg nach links abbiegt. Nach der Baumgruppe biegt der Weg scharf nach rechts ab. Über freies Feld gelangen wir in den Wald und folgen der Markierung bis zur Straße Siglitzberg - Raitenberg. Nach links gehend erreichen wir die Ortsmitte, wo wir die Straße Hormersdorf - Rupprechtstegen überqueren und geradeaus weitergehen. Nach 500 Metern, am Verkehrszeichen "Durchfahrtsverbot" halten wir uns links und kommen in das Ankatal.
Durch einen Hohlweg erreichen wir den Waldrand und machen einen Abstecher zur Andreas-Kirche. Weiter geht es an der teilweise tief eingeschnittenen Schlucht entlang durch den Wald bis zu den markanten Kletterfelsen der Ankatalwand. Hier erreichen wir die Autostraße Velden - Hersbruck und gehen auf ihr nach rechts. Nach 200 m Einkehrmöglichkeit im Restaurant "Kraft". Wir gehen weiter bis zum "Billigen Jacob" und überqueren hier vor der Pegnitzbrücke die Straße und biegen rechts in den Mühlenweg ein. Unser Weg führt an der Pegnitz entlang über die Harnbachmühle zurück nach Enzendorf.

Verlauf

Enzendorf - Siglitzberg - Hohenstein - Kreppling - Raitenberg - Ankatal - Andreas-Kirche - Rupprechtstegen - Harnbachmühle - Enzendorf

Zufahrt

Aus Richtung Vorra kommend, vor dem Ortsschild Enzendorf rechts und gleich wieder rechts durch zwei Unterführungen, hier einen geeigneten Parkplatz suchen.