Topoapp oben
Topoapp rechts
Eichkatzlweg - Buchenvariante

Der imposante Rabenfels ist eines der Highlights des Wanderweges

Länge 8 km
Dauer: 2,5 h
Höhenunterschied: 170 m
Schwierigkeit: leicht
Kinderwagengeeignet: nein
Jahreszeit: FrühlingSommerHerbstWinter
Wegeart  
Straße: 0 %
Forstweg: 50 %
Pfad: 50 %
Waldanteil: 100 %
Laufrichtung: im Uhrzeigersinn
Wegmarkierungen: Auerbach Eichkatzlweg Ohne Markierung 80

Pension, Restaurant

Gasthof Grottenhof

Grottenhof 1
91284 Neuhaus

Der Grottenhof liegt idyllisch mitten im Krottenseer Forst und bietet neben einfachen, gemütlichen Zimmern besondere Angebote für das leibliche Wohl.

Mehr Informationen

Ferienwohnung

Appartement Müller

Petra und Lothar Müller

Postheimstrasse 13a

91284 Neuhaus

Neue Ferienwohnung in Neuhaus - mit Wasserbett und Billardtisch!

Mehr Informationen

Hotel, Restaurant

Hotel ´Wilder Mann´

Oberer Markt 1
92281 Königstein

Die komfortable Unterkunft und Gaststätte mit Wellness und zahlreichen Extras, perfekt für einen Kletter- und Wanderurlaub!

Mehr Informationen

Beschreibung

Abwechslungreiche kleine Wanderung durch den Auerbacher Bürgerwald zum imposanten Rabenfels, mit fast 40 m Höhe der höchste Dolomitturm des Naturparkes. Weitere Sehenswürdigkeiten: die Parasolfelsen, das Brunnfels-Massiv & die angeblich älteste Buche des Bürgerwaldes als Denkmal. Schöne Familienwanderung, aber nicht kinderwagentauglich. Vorher oder nachher bietet sich eine Einkehr in der Hohen Tanne an, großer Kinderspielplatz vorhanden.

Zufahrt

Die Wanderung beginnt am Parkplatz 'Hohe Tanne' nahe der Ortschaft Auerbach.

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz Hohe Tanne bis zum Rabenfels der Markierung “Eichkatzl” folgen, die aktuell und lückenlos ist. Beginnend mit der Markierung “Grüner Querbalken” und “Eichkatzl”, bis uns der Grüne Querbalken geradeaus verlässt und wir mit dem Eichkatzl zur Eichenkreuzhütte und weiter zur neuen Forsthütte wandern. Nach der Kreuzung geht der Eichkatzl-Weg scharf links in den Wald, vorbei an den Parasolfelsen und dem Brunnbergfelsen. Wir nähern uns dem Rabenfels von oben und hinten, vorbei an der Schutzhütte, den Hang hinab. Unten auf dem Forstweg hat man den besten Blick auf den imposanten Felsturm. Der offizielle Rückweg mit dem Eichkatzl führt auf dem unteren Forstweg durch den Nestelgrund, ist aber etwas langweilig. Kurzweiliger ist der obere, unbeschilderte Forstweg (wir laufen wieder hoch bis zu dem Punkt, wo wir am Brunnbergfels aus dem Wald gekommen sind und von dort einfach weiter). Bei dieser Variante kommen wir an der beeindruckenden angeblich ältestesten Buche des Bürgerwaldes vorbei, als gefällten Baumriesen. Wir treffen wieder auf die neue Forsthütte und die alte Eichenkreuzhütte und – Achtung – folgen wieder dem Eichkatzl, das fast unbemerkt links ins Gebüsch springt und uns wieder zum Ausgangspunkt zurückbringt.

Verlauf:

Parkplatz Hohe Tanne – Eichenkreuzhütte – Parasolfelsen – Rabenfels – Älteste Buche – Eichenkreuzhütte – Hohe Tanne

Informationen von

DIE NATURFÜHRERIN, www.wandernmalanders.de

Kommentare

Naturfuehrerin 17.03.15

Hallo Sylvie, meine Variante nimmt für den Rückweg nicht den ausgeschilderten Weg durch den Nestelgrund, sondern geht nach dem Rabenfels bergauf auf einem unmarkierten Forstweg. Das ist a) kürzer, deshalb die 8km. und b) kommt man noch am Baumdenkmal vorbei, das ein echtes Highlight ist. Danke für die Höhenmeter! DIE NATURFÜHRERIN

Sylvie 15.03.15

Sehr schöne, abwechselungsreiche Wanderung! Allerdings nach meiner Messung mit "Runtastic"
etwas über 10km lang mit Höhenunterschieden von insgesamt 170 m rauf bzw runter. Die Zeit von 2 Std. und 30 Minuten kommt gut hin.

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.