Länge: 20m
Ausrichtung: Nord
Jahreszeit: SommerHerbst
 
Schwierigkeit: 6+/7-
 
Neigung: Senkrecht
Absicherung: mit Keilen ok
Crux: Schlüsselstelle
Charakter: Fingerlastig, Technisch anspruchsvoll
Erstbegehung: Wolfgang Pfeffer (1992)
 

Dornröschenwand 02 - Rauchende Finger

Premium. Kompletter Topo benötigt einen Premium Account Topo

© OpenStreetMap-Mitwirkende

Anmerkungen

Eigentlich wäre die Absicherung gut, würde der erste Haken nicht in 6 Meter Höhe stecken. Ansonsten sehr schöne Plattenkletterei.

Informationen von

Johannes Höfer



Matrazenlager

Matratzenlager Hirten-Hof

Moschendorf 7
91327 Gößweinstein

Wir bieten für Kletterer, Wanderer, Radfahrer und allen anderen Urlaubern clevere Übernachtungsmöglichkeiten zu fairen Preisen.

Mehr Informationen

Camping

Zeltplatz Kormershof

Allersdorf 10
91327 Gößweinstein

Zelten auf dem Kormershof! Ein Zeltplatz in idyllischer Natur. Mit warmen Duschen und romantischen Feuerstellen!

Mehr Informationen

Pension, Zimmer

Familie Distler - Landhof

Familie Distler

-Landhof-

Bieberbach 56 OT

91349 Egloffstein

Fränkische Schweiz

Denkmalgeschütztes, fränkisches Fachwerkhaus in ruhiger Lage bietet Unterkünfte im Einzelzimmer, Doppelzimmer und Mehrbettzimmer! Mit Gästeküche für Selbstversorger, und vielseitigem Garten!

Mehr Informationen

Rock-Events

Rock Event

Für diesen Fels gibt es derzeit kein Rock-Event. Rockevents sind einerseits Gefahrenmeldungen, andererseits naturschutzfachliche oder soziale Notwendigkeiten, die es zu beachten gilt. Falls dir an diesem Fels etwas Wichtiges aufgefallen ist, kannst du hier eine Meldung dazu machen.


Kommentare

Stefan am 16.06.24

Der erste Haken ist nicht 6m, sondern eher 8-9m hoch, aber in der Tat gut anzuklettern, ich habe heute noch einen sehr kleinen Stopper und direkt vor dem ersten Haken noch einen mittleren Friend gelegt, um das ängstliche Gemüt ein wenig zu beruhigen. Oben raus dann schöne, aber schwierige Züge für den Grad, eher 7-, als 6+ (lt. Führer). Aber hat den Vorteil, dass sie noch nicht speckig ist... ;-)

yogy (nicht verifizierter Kommentar) am 05.07.12

Der erste Haklen ist zwar hoch, aber sehr leicht ankletterbar.

Wenn man stets leicht rechts der Haken bleibt (wie schon am Einstieg), mag es für 6+ gehen.

War für meinen Geschmack ein bischen zu schmierig - zumindest gestern. Nicht sooo die Traumtour, die am linken Rand (Heini, F.d. Bohrer) sind besser.

kletterhex (nicht verifizierter Kommentar) am 16.07.07

Momentan unkletterbar, da ein dürrer Baum quer über der Route liegt!!!

Anonym (nicht verifizierter Kommentar) am 16.07.06

schöne wandkletterei, die jeden 6+- und- vielleicht- etwas- drüber- kletterer ganz schön ins schwitzen bringen könnte! michl renner

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.