Beschreibung

Durch die 62 Meter lange, zerklüftete Durchgangshöhle führt ein markierter Wanderweg. Geologisch gesehen befindet sich die Oswaldhöhle im Dolomit des Malmdelta, an dessen Rissen sich im Winter herrliche Eisformen bilden. Versinterungsreste kann man im sogenannten Weihkessel bestaunen.
Unter dem Namen "Hohler Berg" wurde sie bereits im 30-jährigen Krieg von der schutzsuchenden Bevölkerung heimgesucht. Ihren heutigen Namen erhielt sie nach dem Roman "Heinrich von Neideck", in dem der Autor Georg Rebmann den Einsiedler Oswald in ihr hausen ließ.

Lage

Etwa 500 Meter östlich von Muggendorf.

Matrazenlager, Pension, Restaurant, Zimmer

Naturfreundehaus Veilbronn

Veilbronn 17
91332 Heiligenstadt

Die urige Location für Kletterer und Wanderer mit Hüttenflair hoch über dem Leinleitertal!

Mehr Informationen

Ihre Werbung

An dieser Stelle könnte in Zukunft auch Ihre Werbung stehen. Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns einfach per Email.

Kommentare

Bisher gibt es noch keine Kommentare

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.



Frankenjura Newsletter

Der Newsletter frisch aus dem Frankenjura

coming soon