Fotostory

Das Kletterfestival Frankenjura ist zurück!

von Petzl - 17.05.19 (Advertorial)

Nach einjähriger Pause gibt es dieses Jahr wieder ein "Petzl Kletterfestival Frankjura_powered by Marmot". Und zwar vom 20. - 23. Juni 2019.
Altbewährte Location ist das Naturbad in Königstein. Eines der Highlight des Festivals ist sicher der Vortragsabend mit Chris Sharma und Fabian Buhl am Freitagabend in Auerbach.
Alle Infos zum Festival gibts hier:

» weitere Infos

Fotostory

Freibad Hollfeld bereits geöffnet

von TourismusHollfeld - 10.05.19 (Advertorial)

Auch wenn es momentan noch etwas kalt ist, das Freibad Hollfeld hat bereits geöffnet. Hartgesottene sind dort von 10-12 Uhr (kühle Witterung) unter sich. Aber keine Sorge, das warme Wetter kommt bestimmt bald und somit auch die langen Öffnungszeiten (bis 19 Uhr).

Fotostory

Ampelregelung: Sommeröffnungszeiten in der Kletterhalle Hersburck

von KletterhalleHersbruck - 09.05.19 (Advertorial)

Wir blicken mit der Raiffeisenbank Kletterwelt | Kletterhalle Hersbruck auf vier Monate erfolgreiche Wintersaison zurück. Viele Besucher und die rege Nutzung der Halle sind eine große Motivation für das ehrenamtliche Team des DAV Hersbruck. Alle haben viel geleistet und freuen sich über sehr sehr viele positive Rückmeldungen.

Als die einzige DAV Kletterhalle direkt im Klettergebiet Frankenjura wollen wir der Nachfrage im Sommer nach einer Kletterhalle als Schlechtwetter-Alternative nachkommen.

Mit einer flexiblen Regelung für Schlechtwettertage an den Wochenenden glauben wir die Interessen der Kletterfans in der Fränkischen als auch unserer ehrenamtlichen Hallenbesetzung gut zu berücksichtigen. Wir haben vom 13. Mai bis zum 15. September 2019 folgende Öffnungszeiten:

Am Dienstag bis Donnerstag haben wir täglich offen von 16 – 22 Uhr.
Am Montag und Freitag haben wir immer geschlossen.
Am Samstag und Sonntag gilt die Ampelregelung: Grün bedeutet, geöffnet am Samstag zwischen 14-20 Uhr und am Sonntag zwischen 10-18 Uhr. Steht die Ampel auf rot, bleibt die Halle Samstag und Sonntag zu!
Am Mittwoch Abend zuvor entscheiden wir je nach Wettervorhersage, ob am Wochenende geöffnet wird. Das Ergebnis wird dann via Facebook, Instagram und auch auf der Homepage www.raiffeisenbank-kletterwelt.de dargestellt.
Zu Ferienzeiten kann es Sonderöffnungszeiten geben. Auch das erfahrt ihr über Facebook, Instagram und unsere Homepage.

» weitere Infos

Fotostory

Neues Feature: Stories bei Frankenjura.com

von Frankenjura.com - 07.05.19

Willst du ein schönes Erlebnis teilen? Gibt es eine neue Erstbegehung von dir? Hast du einen schönen Aussichtspunkt entdeckt? Bei Frankenjura.com ist es jetzt jedem möglich, Stories zu schreiben. Wie auf der Plattform Instagram kannst Du – auch via Handy - auf ziemlich komfortable Weise ein Bild hochladen und dazu einen kurzen Text von deinen Unternehmungen oder Begehungen oder Befahrungen oder Entdeckungen verfassen. Die Story erscheint im Newsteil von Frankenjura.com.

Das Andere im Vergleich zu Instagram ist die Triple-Hashtag-Funktion: Gibst du ins Textfeld an einer beliebigen Stelle ### ein, so erscheint ein Suchfenster, über das du jedes bei Frankenjura.com vorhandene Ziel herausstellen und verlinken kannst. Das können Kletterfelsen wie der Signalstein oder Kletterrouten wie die Action directe sein aber auch Gaststätten, Wanderungen, Loipen, Museen, Aussichtspunkte wie der Aussichtspunkt Gernerfels. Die Leser deiner Story können schnell Infos und meist auch weitere Bilder zu deinen beschriebenen Zielen anschauen.

Stories sind anschließend bearbeitbar, du kannst sie vorübergehend deaktivieren und auch permanent löschen. Du kannst einstellen, ob andere deine Story kommentieren dürfen und du kannst auch unpassende Kommentare selbständig entfernen. Um eine Story zu schreiben, musst du einen Account bei Frankenjura.com haben und eingeloggt sein. Es ist kein Premium-Account nötig. Zur Story-Funktion kommst du dann über deinen persönlichen Bereich und über den Story-Button am Ende eines jeden Newsblocks.

Falls Du gleich loslegen willst, dann folgst du am besten diesem Link:

» weitere Infos

Fotostory

Einsatzreiches Wochenende für die Bergwacht Forchheim

von Bergwacht Forchheim - 03.05.19

Einsatz am Samstag, 27.04.2019 am Röthelfels Röthelfels - Übersicht
Gegen 12.10 Uhr wurde die Bergwacht Forchheim zu einem Einsatz alarmiert. Unfallort war der Röthelfels. Meldebild war zunächst unklar. Es hieß, Einsatz in unwegsamen Gelände am Röthelfels.
Die Erstversorgung der verunfallten Frau erfolgte durch den HVO Gössweinstein, dem RTW des ASB Gräfenberg und dem Notarzt Ebermannstadt. Mit den Bergwachtkameraden aus Fürth haben wir die Verunfallte im Bergesack stabilisiert und auf der Gebirgstrage zum Rettungsfahrzeug der Bergwacht gebracht und anschließend dem RTW übergeben. Im Einsatz waren vier Bergwachtkameraden aus Fürth und acht Bergwachtler von uns, der Bergwachtbereitschaft Forchheim. Einsatzende war gegen 14.25 Uhr.

Einsatz am Sonntag, 28.04.2019 bei Weißenohe

Gegen 13.45 Uhr wurde die Bergwacht Forchheim zu einem Einsatz alarmiert. Unfallort war in der Nähe der Felsformation Teufelstisch. Meldebild war eine gestürzte Wanderin in unwegsamen Gelände.
Zusammen mit den Kameraden der Bergwacht Fürth wurde die Verunfallte im Bergrettungssack stabilisiert und gesichert. Die Frau wurde mit der Notärztin der DRF vom Rettungshubschrauber aus dem Wald gewincht. Der Abtransport erfolgte mit der Seilwinde des Rettungshubschraubers Christoph 27. Im Einsatz waren der Rettungshubschrauber Christoph 27 mit Notarzt, der RTW aus Erlangen, vier Bergwachtkameraden aus Fürth mit Einsatzleiter und vier Bergwachtler von uns, der Bergwachtbereitschaft Forchheim. Einsatzende war gegen 16 Uhr.

Egal, wie Ihr unterwegs seid - achtet auf Eure Sicherheit! Im Notfall sind wir für Euch da - Telefon 112.

Fotostory

Walberlakirchweih am ersten Maiwochenende!

von Frankenjura.com - 02.05.19

Immer am ersten Wochenende im Mai findet auf dem Hochplateau des Walberlas und um die kleine Walburgiskapelle das traditionellste und spektakulärste fränkische Bergfest, das Walberlafest statt. Das bedeutet: Zwischen dem Auto und dem ersten Bier liegt eine halbe Stunde und einige beschwerlich Höhenmeter. Nichtsdestotrotz macht dieser besondere Platz ganz oben die Kirchweih zur wahrscheinlich schönsten in ganz Franken.
Allerdings scheint in diesem Jahr das Wetter nicht so recht mitzuspielen. Besonders am Samstag soll gar nicht sonnig und dafür ziemlich regnerisch werden. Und, wäre das nicht schon genug, soll die Schneefallgrenze auf 500 Meter absinken. Das Walberla liegt auf einer Höhe von 514 Metern Seehöhe. Dennoch wird sich ein Besuch lohnen, denn der Zustieg wird zum Abenteuer, die Bierzelte sind gemütlich und Schlangen am Ketten-Karussell gibt es wohl keine.
Hier geht´s zu den Details:

» weitere Infos

Fotostory

Waldbrand in der Nähe der Zimmerbergwände

von Frankenjura.com - 26.04.19

Am Donnerstag, den 25. April ereignete sich in einem Waldgebiet nördlich von Engenthal ein Waldbrand. Auf einem Forstweg zwischen den Kletterfelsen Zimmerbergwände 03 - Hersbrucker Weg und der Ortschaft Hartenstein oberhalb des Pegnitztals brach im Motorblock eines Baggers ein Feuer aus und griff rasch auf die Bäume des angrenzenden Waldes über. Der Brand ersteckte sich auf eine Fläche von etwa 5000 Quadratmeter und konnte durch die schnelle Reaktion der umliegenden Feuerwehren rasch unter Kontrolle gebracht werden.

Im Zuge der Löscharbeiten war die Zufahrtsstraße zu den Felsen Stadeltenne und Zimmerbergwände über weite Teile des Tages komplett gesperrt. Keine der Wände ist aber vom Waldbrand unmittelbar betroffen. Dennoch ist die Brandgefahr in den Wäldern des Frankenjuras derzeit aufgrund ausbleibender Regenfälle sehr hoch. Im Frankenjura hat es in den vergangenen sechs Wochen nicht geregnet. Die für das Wochenende angekündigten Regenfälle entspannen die Situation wohl kaum, da die angekündigten Regenmengen zu gering sind.

Derzeit sollte im Wald auf Feuer jeder Art verzichtet werden! (Bild: Feuerwehr Neuhaus)

Fotostory

Blühendes Felsen-Steinkraut im Wiesenttal

von Frankenjura.com - 18.04.19

Eigentlich ist das Felsensteinkraut eine längst kultivierte Pflanze, die es bereits in viele Gärten geschafft hat. Wer die Pflanze aber in seiner wilden Form an ausgesetzter Stelle sehen will, der sollte in diesen Tagen das Untere Wiesenttal besuchen. Genau hier, an den Steilhängen zwischen Streitberg und Behringersmühle steht die Pflanze in den Südwänden der dortigen Jurakalkfelsen in voller Blüte. Am eindrucksvollsten kann man die leuchtend goldenen Polster am Mehlbeerensteig bei Muggendorf erleben, hier bevölkern sie die 30 Meter hohen Wände direkt über dem Wanderweg. Absolut sehenswert!



Frankenjura Premium

Für Frankenjura.com gibt es einen Premium-Account. Für einen geringen jährlichen Beitrag erhältst Du Zugriff auf alle Topos, eine praktische KletterApp und viele Funktionen mehr. Darüber hinaus unterstützt Du Frankenjura.com bei der Entwicklung von freien Anwendungen (z.B. Rock-Events) und Inhalten (z.B. neue Klettergebiete), die der Klettergemeinschaft als Ganzes zugutekommen.