Der VGN Bahnsommer 2020 verlängert den Sommer für Dich!

von VGNGmbH - 10.09.20 (Advertorial)

Der goldene Spätsommer wartet – beste Zeit, um Abenteuer vor der Haustür zu erleben. Gut, dass der VGN Bahnsommer in diesem Jahr zum zweiten Mal stattfindet. Und den Sommer für Dich verlängert! Wieder wollen Regionen erkundet und Mikroabenteuer erlebt werden...

Story

Einsatz am Donnerstag, den 27. August 2020 am Kletterfelsen Röthelfels

von Bergwacht Forchheim - 28.08.20

Gegen 17.30 Uhr wurde die Bergwacht Forchheim zu einem Einsatz alarmiert. Unfallort war der Röthelfels 14 - Daniel. Meldebild war der Sturz eines Kletterers aus 10 Meter Höhe.

Da von schwersten Verletzungen ausgegangen werden musste, wurde auch der Rettungshubschrauber Christoph 27 mit Winde alarmiert. Wir trafen uns am Rettungsweg mit dem Notarzt und Rettungsdienst und sind dann gemeinsam mit unserem Rettungsfahrzeug zur Unfallstelle gefahren. Am Unfallort versorgten wir in Teamarbeit den schwer verletzten Mann. Der Verunfallte wurde in unseren Luftrettungsack verpackt und ca 20 Meter weiter zu einer freien Stelle getragen. Von dort wurde er von unseren Bergwacht-Luftretter mit dem Rettungshubschrauber abgeholt, zum Zwischenlandeplatz gebracht und aufgrund seiner Verletzungen mit dem Hubschrauber in die Klinik geflogen. Dieses Verfahren ist sehr schonend für den Patienten und auch eine sehr große Zeitersparnis zu einem bodengebunden Transport.

Im Einsatz waren neun Retter unserer Bergwacht Forchheim, Rettungswagen Ebermannstadt, HvO Gößweinstein, Notarzt Gräfenberg, Hubschrauber Christoph 27 sowie Einsatzleiter Rettungsdienst.

Herzlich bedanken möchten wir uns für die tolle Zusammenarbeit aller Rettungskräfte, bei den Kletterern vor Ort und bei denen, die uns als Lotse zum Einsatzort eingewiesen haben.

Story

Einsatz der Bergwacht Forchheim bei Kauernhofen

von Bergwacht Forchheim - 07.08.20

Einsatz bei Kauernhofen
Am Donnerstag, den 06. August 2020 gegen 19 Uhr wurde die Bergwacht Forchheim zu einem Einsatz alarmiert. Unfallort war zwischen Kauernhofen und Rettern.

Meldebild war eine gestürzten Mountainbikerin, welche zwischen Kauernhofen und Rettern auf einem mit Felsstufen durchsetzten, teilweise steileren Pfad gestürzt ist. Auf Grund ihrer Verletzungen konnte die Verunfallte nicht mehr laufen.

Da es im Waldgebiet dort sehr viele Wege und Trails gibt, war es nicht so einfach, die Unfallstelle zu orten. Den Anrufer konnten wir durch seine Beschreibung in der Nähe der Unfallstelle finden. Er führte uns dann über den Trail zur Verunfallten.

Die Erstversorgung erfolgte durch die Besatzung des RTW BRK Forchheim und den Notarzt BRK Forchheim.

Nach der Versorgung wurde die Verunfallte mit Hilfe unsere Gebirgestrage unter Seilsicherung zum Rettungswagen bergauf transportiert.

Im Einsatz waren 4 Einsatzkräfte unserer Bergwacht Forchheim, der RTW BRK Forchheim, Einsatzleiter Rettungsdienst und die Polizei Forchheim.
Einsatzende war ca 20.30 Uhr.

Story

Alle Badeseen im Norden Bayerns

von Frankenjura.com - 07.08.20

Prominent: der Brombachsee im südlichen Frankenjura

Sommerzeit ist Badezeit! Für die heißeste Zeit des Jahres hat Frankenjura.com die besten Badeseen und Weiher rund um den Frankenjura recherchiert. Unter den mehr als 40 Bademöglichkeiten findet man nicht nur die Seen rund um den nördlichen und südlichen Frankenjura, sondern auch des Fichtelgebirges und der Oberpfalz. Darunter sind riesige Wasserflächen wie der Murner See bei Schwandorf oder der Brombachsee, aber auch verwunschene und versteckte Ziele wie der Blaurangenbruch im Fichtelgebirge. Auf den einzelnen Beschreibungen gibt es Bilder, eine Kurzbeschreibung, eine Karte für den Überblick und einen Link zum Parkplatz fürs Navi. Fehlt noch ein See?

Story

Boulderia-Sommer-Cup 2020 - Qualiphase startet am 01.08.2020

von Boulderia - 30.07.20 (Advertorial)

Mit etwas Verspätung startet auch in diesem Jahr die zweimonatige Qualifikationsphase zu unserem Boulderia-Sommer-Cup.
Coronabedingt gibt es ein paar Änderungen zu beachten:
(1) Webbasiertes Erfassung und Auswertung eurer Begehungen (keine Abgabe von Laufzetteln – jeder trägt online seine gekletterten Boulder in unserem eigens dafür programmierten Tool selbst ein).
(2) Keine Team-Wertung
(3) Festlegung des Finaltags und des detaillierten Ablaufs im Finale erst gegen Ende der Qualiphase, abhängig von den dann geltenden Corona-Auflagen
(4) 2 Zusatzkategorien: Bestes Bouldervideo bzw. bestes Boulderfoto
Wertung unabhängig von der erreichten Punktezahl oder einer Finalteilnahme; Einsendungen über die gesamte Qualiphase möglich; direkte Einstellung auf Facebook oder Instagram mit Verlinkung der Boulderia ebenfalls möglich
Weiterhin gilt:
Ein Boulder darf getickt (angekreuzt) werden, wenn er durchgängig vom Start bis zum Top-Griff geklettert oder ordnungsgemäß auf den Boulder ausgestiegen wurde.
Jeder Boulder (jede vorhandene Nummer, jeder Farbe) zählt nur einmal. Abhängig von der Schwierigkeit können mit einem Boulder unterschiedliche Punktezahlen erreicht werden.
Auch in diesem Jahr schrauben wir während der Qualiphase weiter um, d.h. ihr habt mehrere Chancen einen bestimmten Bouldern einer Farbe zu probieren.
Wurde er bereits vor dem Umschrauben getickt, zählt er im Anschluss nicht noch einmal. Wurde er vor dem Umschrauben nicht geschafft, ergibt ich danach die zweite Chance.
Euren aktuellen Punktestand und den eurer Konkurrenten könnt ihr jederzeit online einsehen.

Story

Der Nachfolgeband zu den 'Vergessenen Pfaden' ist da

von BPabst - 02.07.20 (Advertorial)

Der Wanderführer 'Vergessene Pfade Fränkische Schweiz' von Bernhard Pabst ist vielen Wander-, Natur-, Felsen- und Höhlenfreunden ein Begriff. Vor wenigen Tagen legte der Autor sein neues Buch vor unter dem Titel 'Entdeckertouren Fränkische Schweiz (mit Hersbrucker Schweiz)', erschienen wieder im Bruckmann Verlag (Preis € 19,99). Wie sein Vorgänger präsentiert es erneut weit über 100 spektakuläre Naturdenkmäler, die vorher in keinem Führer beschrieben wurden und meist auch auf keiner Karte verzeichnet sind. Das Spektrum umfasst neben bizarren Felsen, malerischen Höhlen und Höhlenruinen und gewaltigen Felsentoren auch filigrane Naturschönheiten wie die höchste Steinerne Rinne der Alb. Darüber hinaus liegt ein besonderer Schwerpunkt darauf, den Naturfreunden die in Mitteleuropa einzigartige Vielfalt der Frankenalb zu zeigen: Neben den steinernen Wundern stehen u.a. Panoramagipfel, schwindelerregende Aussichtskanzeln, unberührte Täler, wilde Schluchten, urweltliche Wälder und blütenreiche Trockenrasen auf dem Programm – und manchmal kann man all dies auf einer einzigen Tour (z.B. Nr. 11) erleben.

Story

Ende der Wanderfalken-Sperrungen

von Frankenjura.com - 02.07.20

Wanderfalke im Abflug (Bild: Gudrun Abel)

Die durch Wanderfalkenbruten bedingten Felssperrungen laufen mit dem 30. Juni eines Jahres aus und dürfen deshalb seit gestern wieder beklettert werden. Wieder frei sind jetzt also neben vielen anderen Felsen auch der Hammerschmiedturm, Rotenstein 01, Rabenfels 01 - Talseite und Flemtalwand | Kluppfelsen. Auch die vier gesperrten Sektoren im Mittelteil des Röthelfels - Übersicht dürfen jetzt wieder beklettert werden. Wir haben die Sperrungslisten auf den aktuellen Stand gebracht, jetzt sind noch „Uhufelsen“ und wenige Wanderfalken-Felsen gesperrt, für die es eine Verordnung mit starrem Sperrungszeitraum gibt. Bitte beachtet die noch aktiven Sperrungen unbedingt! Vielen Dank auch in diesem Jahr wieder für die sehr gute Zusammenarbeit mit den ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeitern des Landesbundes für Vogelschutz, ohne deren Expertise und Engagement ein derartiges Modell nicht möglich wäre.

Story

Boulderia stellt wieder ein!

von Boulderia - 13.06.20 (Advertorial)

Nachdem uns einige Mitarbeiter zum Semesterwechsel verlassen hatten und die Corona-Pause nicht gerade die besten Perspektiven für Neueinstellungen bot, ist es jetzt wieder soweit.
Seit Montag 8.6.2020 hat die Boulderia Neunkirchen am Brand wieder geöffnet. Eine Woche des Wiedersehens, des Haut- und Fußschmerzes nach der langen Pause, vor allem aber des gegenseitigen Respekts und gemeinschaftlichen Sports trotz Abstands liegt hinter uns.
Wir freuen uns, dass so viele den Weg zu uns wieder gefunden haben und wollen nun unser Team verstärken.

Du möchtest Teil unseres Teams werden?
Unsere Kunden mit einem Lächeln begrüßen und dafür sorgen, dass sie sich bei uns wohl fühlen?
Du bist bereit in den Abendstunden und am Wochenende zu arbeiten und hast Interesse an einer längerfristigen Beschäftigung?
Dann bewirb dich jetzt unter info@boulderia.de