<Bild des Felsens

Die Orangerie in Erlangen

Beschreibung

Die heutige Orangerie wurde 1704–06 durch Gottfried von Gedeler erbaut und bis 1755 als Pomeranzenhaus verwendet. 1818 ging auch dieses Gebäude in den Besitz der Universität über. Die Barockfassade außen zeigt bereits beginnenden Rokoko-Einfluss und Sandsteinplastiken von Elias Räntz. Im Mitteltrakt befindet sich ein Wassersaal mit bedeutender Stuckausstattung, früher waren Fontänen vorhanden, die Wasser aus dem Marmorboden spien. Heute wird der prunkvolle Saal u. a. für Trauungen genutzt.

Informationen von Erlanger Tourismus und Marketing Verein e.V.

© OpenStreetMap-Mitwirkende



Mit Frankenjura LocAds setzt du dein Business prima in Szene! LocAds informiert über dich und vernetzt dich mit allen Freizeit-Zielen deiner Umgebung! Probier das aus! Hier geht es zu LocAds!

Öffnungszeiten: Die Orangerie kann nur von außen besichtigt werden. Zugang nur bei Veranstaltungen.

Kommentare

Bisher gibt es noch keine Kommentare

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.



Frankenjura Premium

Für Frankenjura.com gibt es einen Premium-Account. Für einen geringen jährlichen Beitrag erhältst Du Zugriff auf alle Topos, eine praktische KletterApp und viele Funktionen mehr. Darüber hinaus unterstützt Du Frankenjura.com bei der Entwicklung von freien Anwendungen (z.B. Rock-Events) und Inhalten (z.B. neue Klettergebiete), die der Klettergemeinschaft als Ganzes zugutekommen.