Beschreibung

Die steinalte Linde steht westlich der Ortschaft Kasberg. Sie trägt auch den Namen Kunigundenlinde, weil sie nach einer Sage von der heiligen Kunigunde gepflanzt wurde. Der Baum soll um die 1000 Jahre alt sein, nach älteren Überlieferungen wurden im 14. Jahrhundert darunter Gerichtstage abgehalten.
Im Jahre 1806 sollen franzößische Soldaten ein Feuer unter dem Baum entfacht haben, dabei wurde der Stamm der sogenannten Steinlinde schwer beschädigt.

Seitdem ist die Linde etliche Male zum Teil aufwändig renoviert worden. Der Baum wird heute durch ein Stahlgerüst vollständig gestützt.

© OpenStreetMap-Mitwirkende

Lage

Kasberg befindet sich einige Kilometer westlich von Gräfenberg.



Ferienwohnung, Zimmer

Schäferwagen Merino | Handwerkerhof Fränkische Schweiz

Höfles 4
91322 Gräfenberg

Übernachten im edelen Schäferwagen Merino mitten im Obsthain! Ganz nah am Trubachtal!

Mehr Informationen

Mit Frankenjura LocAds setzt du dein Business prima in Szene! LocAds informiert über dich und vernetzt dich mit allen Freizeit-Zielen deiner Umgebung! Probier das aus! Hier geht es zu LocAds!

Kommentare

Bisher gibt es noch keine Kommentare

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.



Frankenjura Premium

Für Frankenjura.com gibt es einen Premium-Account. Für einen geringen jährlichen Beitrag erhältst Du Zugriff auf alle Topos, eine praktische KletterApp und viele Funktionen mehr. Darüber hinaus unterstützt Du Frankenjura.com bei der Entwicklung von freien Anwendungen (z.B. Rock-Events) und Inhalten (z.B. neue Klettergebiete), die der Klettergemeinschaft als Ganzes zugutekommen.