• Eigentlich ein ehemaliger Standort: Denn dieser Seidelbast war nur bis zum Frühjahr 2018 nachweisbar, vermutlich fiel er der großen Trockenheit in den Sommern 2018 und 2019 zum Opfer.
  • Er befand sich unmittelbar links am Abstiegsweg vom Hochplateau zum Felsentor. Direkt am Beginn des Weges befindet sich eine größere Felsstufe, hier nach zwei Metern links des Weges befand sich der Seidelbast.
  • Achtung, der Seidelbast ist hochgiftig!
  • Achtung, der Seidelbast ist nach der Bundesartenschutzverordnung besonders geschützt!
  • Einen Steckbrief mit allem Wissenswerten zum Seidelbast findest du hier.

© OpenStreetMap-Mitwirkende



Mit Frankenjura LocAds setzt du dein Business prima in Szene! LocAds informiert über dich und vernetzt dich mit allen Freizeit-Zielen deiner Umgebung! Probier das aus! Hier geht es zu LocAds!

Aktuelle Hinweise

Event

Es gibt derzeit keine Hinweise. Dies können einerseits Gefahrenmeldungen, andererseits naturschutzfachliche oder soziale Notwendigkeiten sein, die es zu beachten gilt. Falls dir etwas Wichtiges aufgefallen ist, kannst du hier eine Meldung dazu machen. Auch Hinweise, die sich aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie ergeben, kannst du hier melden.

Kommentare

Bisher gibt es noch keine Kommentare

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.