1/2

Bild des Felsens

Hydraulischer Widder

  • ohne Elektrizität und Muskelkraft: Ein hydraulischer Widder ist eine durch das Wasser selbst angetriebene wasserfördernde Pumpe. Dieser nutzt den Druckstoß oder Staudruck-Effekt, um einen Teil des Wassers, mit dem die Pumpe angetrieben wird, auf ein höheres Niveau zu heben.
  • befindet sich bei Veilbronn im straßenfreien Leidingshofer Tal, einem Seitental des Leinleitertals
  • ist bereits aus mehr als 100 Metern Entfernung gut zu hören
  • diente von 1875 bis 1975 zur Wasserversorgung höhergelegener Ortsteile, heute ist dieser noch zu Demonstrationszwecken in Betrieb
  • eine Tafel informiert vor Ort über Details

Beschreibung

Einer der wenigen in der Fränkischen Schweiz noch in Betrieb befindlichen hydraulischen Widder befindet sich unterhalb der Ortschaft Leidingshof. Eine Pumpe, die völlig ohne Strom die Hochflächen mit dem Wasser des Marthelbachs versorgte. Die Pumpe nutzt die Energie des Wassers, die in Druckstößen umgewandelt wird, mit denen Wasser nach oben gedrückt wird.

Die Trinkwasserbeschaffung früher war sehr mühsam. Frauen transportierten das Wasser in Butten aus dem Tal auf die Hochflächen oft von weither. Insofern war die Installation eines Widders ohne Energiezufuhr von außen ab 1875 eine einschneidende Verbesserung zur Lebensqualität.

© OpenStreetMap-Mitwirkende



Hotel, Restaurant, Zimmer

Landhaus Sponsel-Regus ****

Veilbronn Nr. 9
91332 Heiligenstadt

Das Vier-Sterne-Hotel im Herzen der Fränkischen Schweiz: Kulinarischer Hochgenuss und Wellness nach dem Outdoortag!

Mehr Informationen

Mit Frankenjura LocAds setzt du dein Business prima in Szene! LocAds informiert über dich und vernetzt dich mit allen Freizeit-Zielen deiner Umgebung! Probier das aus! Hier geht es zu LocAds!

Aktuelle Hinweise

Event

Es gibt derzeit keine Hinweise. Dies können einerseits Gefahrenmeldungen, andererseits naturschutzfachliche oder soziale Notwendigkeiten sein, die es zu beachten gilt. Falls dir etwas Wichtiges aufgefallen ist, kannst du hier eine Meldung dazu machen. Auch Hinweise, die sich aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie ergeben, kannst du hier melden.

Kommentare

Bisher gibt es noch keine Kommentare

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.