Länge 10 km
Dauer: 2,5 h
Schwierigkeit: leicht
Kinderwagengeeignet: nein
Jahreszeit: FrühlingSommerHerbst
Wegeart  
Straße: k.A.
Forstweg: k.A.
Pfad: k.A.
Waldanteil: k.A.


Camping

Camping auf dem Kormershof

Allersdorf 10
91327 Gößweinstein

Camping auf dem Kormershof! Ein Campingplatz in idyllischer Natur. Mit warmen Duschen und romantischen Feuerstellen!

Mehr Informationen

Pension, Zimmer

Ferienhof Distler P**** Landhof

Bieberbach 56

91349 Egloffstein

Denkmalgeschütztes, fränkisches Fachwerkhaus in ruhiger Lage bietet Unterkünfte im Einzelzimmer, Doppelzimmer und Mehrbettzimmer! Mit Gästeküche für Selbstversorger, vielseitigem Garten und Fitnessraum!

Mehr Informationen

Hotel, Restaurant, Zimmer

Landhaus Sponsel-Regus ****

Veilbronn Nr. 9
91332 Heiligenstadt

Das Vier-Sterne-Hotel im Herzen der Fränkischen Schweiz: Kulinarischer Hochgenuss und Wellness nach dem Outdoortag!

Mehr Informationen

Beschreibung

Startpunkt ist Haus des Gastes in Gößweinstein, Richtung Etzdorf, vorbei an der "Nürnberger Kapelle" und dem Türkelstein nach Allersdorf - Richtung Stadelhofen.

Durch den Staatswald "Heide" zurück nach Gößweinstein

Zufahrt

Parkplatz Gößweinstein
Burgstraße 6
91327 Gößweinstein

Wegbeschreibung

Sehenswertes am Wege ist die Nürnberger Kapelle, die Felsformation "Geiskirche" bei dem Türkelstein. Einkehr ist möglich in dem Gasthof in Türkelstein, und den Gasthöfen in Gößweinstein.

Verlauf:

Gößweinstein - Etzdorf - Allersdorf - durch den Staastwald "Heide" - Gößweinstein

Informationen von

Matthias Helldörfer

Kommentare

Bisher gibt es noch keine Kommentare

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.



Frankenjura Premium

Für Frankenjura.com gibt es einen Premium-Account. Für einen geringen jährlichen Beitrag erhältst Du Zugriff auf alle Topos, eine praktische KletterApp und viele Funktionen mehr. Darüber hinaus unterstützt Du Frankenjura.com bei der Entwicklung von freien Anwendungen (z.B. Rock-Events) und Inhalten (z.B. neue Klettergebiete), die der Klettergemeinschaft als Ganzes zugutekommen.