1/2

Bild des Felsens

Blick vom Zustieg zum Gipfelkreuz des Rodensteins auf das Walberla

Länge ca. 7 km
Dauer: 2 h
Höhendiff.: 250 hm
Schwierigkeit: mittel
Kinderwagengeeignet: nein
Jahreszeit: FrühlingSommerHerbst
Wegeart  
Straße: 10%
Forstweg: 40%
Pfad: 50%
Waldanteil: 30%

© OpenStreetMap-Mitwirkende



Mit Frankenjura LocAds setzt du dein Business prima in Szene! LocAds informiert über dich und vernetzt dich mit allen Freizeit-Zielen deiner Umgebung! Probier das aus! Hier geht es zu LocAds!

Beschreibung

Der Rundwanderweg führt von Kirchehrenbach über die Walpurgiskapelle und den Rodenstein rund um das Walberla zurück nach Kirchehrenbach.

Zufahrt

Man fährt entweder von Forchheim bzw. der A73 kommend die B470 in östliche Richtung oder von Pegnitz bzw. der A9 kommend die B470 in westliche Richtung bis zur Abzweigung nach Kirchehrenbach.
Parken in Kirchehrenbach.

Wegbeschreibung

Man startet den Rundwanderweg in Kirchehrenbach.
Der mit einem waagerechten roten Balken markierte Wanderweg (westlicher Albrandweg) führt teilweise in Serpentinen zunächst steil hinauf auf das Walberla zur Walpurgiskapelle.
Über den Bergsattel geht man hinüber zum weit sichtbaren Rodenstein, an dem man vor allem im Frühjahr sicher den ein oder anderen Kletterer sehen kann.
Man folgt diesem Weg weiter, bis er auf den Gratwanderweg rund ums Walberla trifft. Auf diesen biegt man nach links ab und geht ihn entlang bis man auf den von Leutenbach kommenden mit einer roten Diagonale markierten Wanderweg (Forchheimer Rundwanderweg) trifft.
Nun geht man am Osthang entlang bis man rechter Hand auf einem Feldweg zurück nach Kirchehrenbach gelangt.

Verlauf:

Kirchehrenbach - Walpurgiskapelle (Walberla) - Rodenstein (Walberla) - Kirchehrenbach

Informationen von

Frankenjura.com

Events

Event

Es gibt derzeit keine Events. Events sind einerseits Gefahrenmeldungen, andererseits naturschutzfachliche oder soziale Notwendigkeiten, die es zu beachten gilt. Falls dir etwas Wichtiges aufgefallen ist, kannst du hier eine Meldung dazu machen.

Kommentare

Bisher gibt es noch keine Kommentare

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.