Länge 7km
Dauer: 2,5 Std.
Höhenunterschied: k.A.
Schwierigkeit: leicht
Jahreszeit: FrühlingSommerHerbst
Wegeart  
Straße: k.A.
Forstweg: k.A.
Pfad: k.A.
Waldanteil: 30%

Ferienwohnung, Zimmer

Ferienhaus Maul

Bernheck 41
91287 Plech

Vier herrliche Ferienwohnungen für Kletterer und Naturliebhaber!

Mehr Informationen

Ihre Werbung

An dieser Stelle könnte in Zukunft auch Ihre Werbung stehen. Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns einfach per Email.

Beschreibung

Die Wanderung führt von der Plecher Kirche auf den Gottvaterberg, von dort in südwestliche und südliche Richtung zum Großen Berg und von dort nach mehreren Abstechern zurück nach Plech. Auf dem Spaziergang informieren insgesamt 19 Tafeln über die kulturelle Entwicklung der erstmals 1266 erwähnten Marktgemeinde. Der Wanderweg ist mit dem Motiv des Plecher Bürgerstreiches markiert und ermöglicht es dem Besucher, einzutauchen in die Vergangenheit Plechs.

Zufahrt

Von der A9, Ausfahrt Plech der Beschilderung bis nach Plech folgen. Unmittelbar vor der Kirche befinden sich Parkplätze, hier startet die Wanderung.

Wegbeschreibung

Vom Marktplatz (1) gelangen Sie zum Plecher Bürgerstreich (2) und im weiteren Verlauf zur Markgrafenkirche St. Susannae (3). Sie besuchen die Felsenkeller (4), gewinnen Einblicke in die Plecher Geschichte (5) und schlendern über den Wiesenfestplatz (6). Dann stellt sich der Naturpark Fränkische Schweiz vor (7). Über die Dolomitkiefernwälder (8) und die Wüstungen (9) gelangen Sie zum Burgstall und Konradshof (10), zum Judenfriedhof (11) und genießen die Schöne Aussicht (Nord) (12). Mit der Großer-Berg-Höhle (13), dem Kohlenmeiler (14) und Eisenweg und Falltor (15) näheren wir uns wieder Plech. Am Ende warten Eisenschmelzen (16), Böhnerhaus (17), Etterweg (18) und das Malz- und Darrhaus (19) auf die fleißigen Wanderer.

Verlauf:

Plech (Kirchenweg) - Gottvaterberg - Rohrstein - Grosser Berg - Burgstadel - Schöne Aussicht - Kohlenmeiler - Plech

Informationen von

Marktgemeinde Plech, Heike Leon

Kommentare

Bisher gibt es noch keine Kommentare

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.



Frankenjura Newsletter

Der Newsletter frisch aus dem Frankenjura

coming soon