Bild des Felsens

Nach der Hälfte der Wanderung erreicht man Pottenstein im Zeichen seiner imposanten Burganlage

Länge 7km
Dauer: 2 Std.
Höhendiff.: 150 hm
Schwierigkeit: leicht
Kinderwagengeeignet: nein
Jahreszeit: FrühlingSommerHerbstWinter
Wegeart  
Straße: 15%
Forstweg: 60%
Pfad: 25%
Waldanteil: 20%
Laufrichtung: gegen den Uhrzeigersinn
Wegmarkierungen: Pottensteiner Erlebnismeilenweg

© OpenStreetMap-Mitwirkende



Ferienwohnung, Zimmer

Ferienwohnungen/ Gästezimmer Hannelore Müller

Leienfels 8
91278 Pottenstein

Günstige und gemütlich eingerichtete Ferienwohnungen in Leienfels!

Mehr Informationen

Ferienwohnung

Ferienhaus Frey

Weidensees 106
91282 Betzenstein

Günstige Ferienwohnung in Ferienwohnungshaus bei Betzenstein: Neubau mit Geschirrspülmaschine, Mikrowelle und Fußbodenheizung

Mehr Informationen

Ferienwohnung

Ferienwohnung Hümmer Weidensees

Weidensees 92 91282 Betzenstein

Preiswerte Ferienwohnungen bei Betzenstein!

Mehr Informationen

Zufahrt

Von Pottenstein auf der B470 nach Südosten ins Weihersbachtal. Nach etwa xxm befindet sich rechts der Straße der Parkplatz der Teufelshöhle. Hier parken.

Wegbeschreibung

Der Wanderweg führt über eine Strecke von 7 km an sämtliche Highlights der Pottensteiner Erlebnismeile: Teufelshöhle, Schöngrundsee, Felsenbad, Rodelbahn, Kletterwald, Golfplatz, E-Funpark, Minigolf, Juramar, Scharfrichtermuseum, Burg Pottenstein. Der ideale Wanderweg mit Kindern, die hier von Highlight zu Highlight gelotst werden können.

Verlauf:

Teufelshöhle - Pottenstein - Gewerbegebiet - Weidenloh - Teufelshöhle

Kommentare

Bisher gibt es noch keine Kommentare

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.



Frankenjura Premium

Für Frankenjura.com gibt es einen Premium-Account. Für einen geringen jährlichen Beitrag erhältst Du Zugriff auf alle Topos, eine praktische KletterApp und viele Funktionen mehr. Darüber hinaus unterstützt Du Frankenjura.com bei der Entwicklung von freien Anwendungen (z.B. Rock-Events) und Inhalten (z.B. neue Klettergebiete), die der Klettergemeinschaft als Ganzes zugutekommen.