Fotostory

Neu: Sektor Tiefblick an der Rupertuswand zwischen Waischenfeld und Plankenfels

von Frankenjura.com - 27.05.19

Timo Marschner entdeckte im vergangenen Herbst den 22 Meter hohen linken Wandbereich der Rupertuswand bei Aalkorb zwischen Waischenfeld und Plankenfels und spendierte dieser sechs neue Kletterlinien. Achtung, der Wandfuß von Sektor Rupertuswand 01 - Tiefblick ist nicht kindergeeignet! Vielmehr besteht Absturzgefahr, die allerdings durch Steigseile entschärft wurde. Die fünf bereits durchstiegenen Routen sind gut gesichert, nordseitig ausgerichtet und bewegen sich im sechsten, siebten und achten UIAA-Schwierigkeitsgrad.
Bei der Perle der Natur handelt es sich im unteren Teil um kleingriffigen und im oberen Abschnitt um genial löchrigen Fels. Die etwas einfachere Tiefblick zieht über eine Art Pfeiler zur Umlenkung. In Wandmitte befindet sich über einer breiten Rissverschneidung Rupertus Rost, die anfangs an den geschlagenen Haken und später links haltend nach oben zieht. In naher Zukunft zieht an versteckten kleinen Griffen durch die Wandmitte und bei der Kombizange muss anfangs auf einem Band nach links gequert werden. Ganz links warten zwei weitere, überhängende Routen auf den befreienden Durchstieg. Eine Route mit einem alten, verrosteten Haken gab es bereits.

Kommentare

Bisher gibt es noch keine Kommentare

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.





Frankenjura Premium

Für Frankenjura.com gibt es einen Premium-Account. Für einen geringen jährlichen Beitrag erhältst Du Zugriff auf alle Topos, eine praktische KletterApp und viele Funktionen mehr. Darüber hinaus unterstützt Du Frankenjura.com bei der Entwicklung von freien Anwendungen (z.B. Rock-Events) und Inhalten (z.B. neue Klettergebiete), die der Klettergemeinschaft als Ganzes zugutekommen.