Story

Kletterfelsen im Kleinziegenfelder Tal „gesperrt“ - Rettungsorganisationen befürchten Überlastung

von Frankenjura.com - 20.03.20

Der Bauhof der Stadt Weismain hat heute nach Absprache mit dem Staatlichen Bauamt Bamberg zentrale Parkplätze im Kleinziegenfelder Tal mit Trassierbändern abgesperrt und dort „Klettern verboten“-Schilder angebracht. Betroffen sind die Parkplätze der Kletterfelsen Klinge, Rote Wand /Rolandsfels/Diebesloch und Holzgauer Wand. Hintergrund ist ein Ersuchen der Freiwilligen Feuerwehr Weismain und anderer Rettungsorganisationen, die durch den Klettersport Engpässe bei der Versorgung von Pandemiekranken befürchten.

Laut Bürgermeister Dauer war in den vergangenen Tagen, bedingt durch das schöne Wetter, ein großes Aufkommen an Kletterern im Kleinziegenfelder Tal bemerkt worden. Laut einem Augenzeugen, der an einem der Tage die Rote Wand besuchte, war der Fels an diesem Tag zwar gut besucht, jedoch wurde die Social-distancing-Etikette eingehalten.

Die Rettungsorganisationen stellten aber gerade in einen Pandemie-Krisenmodus um und fürchten neben Kapazitätsproblemen durch mögliche Kletterunfälle auch das Ansteckungsrisiko durch verunfallte Kletterer, die mit dem Corona-Virus infiziert sein können, ergänzt der Weismainer Bürgermeister. In diesem Fall müsse ein ganzes Team für 14 Tage in Quarantäne, das dann bei der Bewältigung der Pandemiekrise fehlen würde.

Die Schilder würden aber etwas über das Ziel hinausschießen, räumt Dauser ein. Eigentlich wolle man über Freiwilligkeit an die Einsicht der Klettersportler appellieren, da man auf Bürokratie verzichten wolle und deshalb keine Verordnung über das Landratsamt erwirkt habe. Unglücklicherweise sei aber in der Hektik des heutigen Tages ein schärferer Text als ursprünglich geplant auf die Schilder gedruckt worden. Zu Beginn der nächsten Woche soll dieser aber angepasst werden. Der Bürgermeister bittet trotzdem, alle Kletterfelsen im Ziegenfelder Tal vorerst bis zum 19.April 2020 zu meiden.

Kommentare

Bernie123 am 24.03.20 (bearbeitet am 25.03.20)

Ich hätte da noch eine gute weitere Idee: Ein deutschlandweites Tempolimit von 100km/h würde das Gesundheitssystem vermutlich wesentlich mehr entlasten... ;-)

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.



Mit dem Premium-Account bekommst du nicht nur über tausend Topos und eine Menge nützlicher Features, du unterstützt damit auch unabhängigen Journalismus im Klettersport und Naturschutz.

Aktuelle Bilder

Kiefernverschneidung

Kiefernverschneidung

Neues Bild hochladen

Neues Bild hochladen!

Neuen Fels anlegen!

Neuen Fels anlegen!

Neue Veranstaltung vorschlagen!

Interaktive Veranstaltungseingabe

Freizeitangebot vorschlagen!

Interaktive Freizeitspoteingabe

Forumsbeitrag hinzufügen!

Neuen Forumsbeitrag hinzufügen

Neue Story posten!

Neue Story posten!

Mit dem Premium-Account bekommst du nicht nur über tausend Topos und eine Menge nützlicher Features, du unterstützt damit auch unabhängigen Journalismus im Klettersport und Naturschutz.

Obertrubach

Die Gemeinde Obertrubach umfasst das obere Trubachtal von der Quelle der Trubach bis nach Untertrubach...


Aktuelle Bilder

Kiefernverschneidung

Kiefernverschneidung

Gößweinstein

Der Wallfahrtsort mit seiner bekannten Basilika, der direkt oberhalb des Wiesenttales thront, gilt als der...


Neues Bild hochladen

Neues Bild hochladen!

Neuen Fels anlegen!

Neuen Fels anlegen!

Neue Veranstaltung vorschlagen!

Interaktive Veranstaltungseingabe

Freizeitangebot vorschlagen!

Interaktive Freizeitspoteingabe

Forumsbeitrag hinzufügen!

Neuen Forumsbeitrag hinzufügen

Neue Story posten!

Neue Story posten!