Rock-Events

Rock Event
  • Gefahr | Wespennest im Herbstmanöver am Bandstein

    Hinweis aufgehoben am 16.08.19: Das Wespennest ist verschwunden.

    Ursprüngliche Meldung am 18.07.19: In der Route ´Herbstmanöver´ (8-) am Bandstein befindet sich zwischen dem dritten und vierten Haken in einem großen Griffloch ein Wespennest. Die Tiere scheinen das Verwenden des Griffs als Kriegserklärung zu sehen. Da man den Griff aber zwingend braucht und das Nest aber von unten kaum erkennt, ist es im Moment wahrscheinlich besser, die Route zu meiden!


Länge: 35m
Ausrichtung: Ost
Jahreszeit: FrühlingSommerHerbst
 
Schwierigkeit: 8-
 
Neigung: Leicht überhängend
Absicherung: Gut
Crux: Ausdauer
Charakter: Fingerlastig, Kräftig
Erstbegehung: Martin Grulich (vor 1987)
 

Bandstein 02 - Hauptwand

Premium. Kompletter Topo benötigt einen Premium Account Topo

Die Route Herbstmanöver ist Nr. 2 im Topo.

© OpenStreetMap-Mitwirkende

Anmerkungen

Gigantische Wandkletterei, 40m!

Informationen von

Stefan Reinfelder



Matrazenlager

Matratzenlager Hirten-Hof

Moschendorf 7
91327 Gößweinstein

Wir bieten für Kletterer, Wanderer, Radfahrer und allen anderen Urlaubern clevere Übernachtungsmöglichkeiten zu fairen Preisen.

Mehr Informationen

Ferienwohnung

Ferienwohnung Schweinzmühle - Claudia Leibinger

Schweinzmühle 28
95491 Ahorntal

Wohnen in idyllischer Lage am Fuße der Burg Rabenstein!

Mehr Informationen

Mit Frankenjura LocAds setzt du dein Business prima in Szene! LocAds informiert über dich und vernetzt dich mit allen Freizeit-Zielen deiner Umgebung! Probier das aus! Hier geht es zu LocAds!

Rock-Events

Rock Event

Falls dir an diesem Fels weitere Sachen aufgefallen sind, kannst du hier eine Meldung dazu machen.


Kommentare

Gonda am 15.08.16

...der Ausstieg war auf jeden Fall das berühmte dicke Ende, dass die Route zum Achter qualifizierte...

Gruß Martin

Gonda am 15.08.16

Hallo Wulf und alle anderen, die es interessiert:

Soweit ich mich erinnern kann, bin ich damals im Herbstmanöver nach dem letzten Bühler ziemlich gerade in die Schrofen raufmanövriert und habe möglicherweise an einem Baum umgelenkt. Vielleicht ist ja was ausgebrochen oder vielleicht sollte man auch nicht mehr durch die Schrofen aussteigen. Wäre dann meiner Einschätzung nach immer noch eine schöne 7+. Gruß Martin

WulfTheDulf am 15.09.15

Laut Thum Führer, Auflage Nr. 6 von 1998, mündet aber der Halbmondweg (7+) noch vor dem Ausstieg im Herbstmanöver (8-) und beide gehen dann etwas linkshaltend oben raus. Das Premium Topo von hier kann ich leider nicht einsehen. Ich möchte hier nicht meine Leistung verteidigen. Mir kams ohnehin spanisch vor, dass man noch mitten in der Wand das Klettern aufhört. Ich habs mir dann mit dem Aussteigeverbot auf den Felskopf erklärt. Mich würde jetzt einfach interessieren wie es wirklich geht. Woher habt ihr die Infos? Ward ihr selber da oben? Ich werde in absehbarer Zeit nicht mehr dort hinkommen, von daher würd ichs gern hier erfahren, was Sache ist.

sanix am 14.09.15

Ganz oben kommt noch ein Umlenker, der ist nur etwas nach rechts versetzt. Bis zum letzten Haken Kletterei im 7. Grad, danach Schlüsselstelle wie von dschisers beschrieben.

Schraubglied macht wohl derjenige rein, der die Schlüsselstelle nicht geschafft hat und nicht am eingeschliffenen Haken ablassen wollte.

WulfTheDulf am 14.09.15

Wer macht dann Schraubglieder in die Haken? Ist schon blöd. Hab das gestern geklettert, wie es im Schwertner drin steht und hab mich riesig drüber gefreut. Und dann liest man hier, dass die Crux das Aussteigen ist und oben noch ein Haken kommt. Hat das evtl. mit dem Aussteigeverbot auf den Felskopf zu tun?

Achim am 08.04.13

Servus, ich war am Wochende im "Herbstmanöver" der letzte Bühler ist schon ziemlich durchgeschliffen, wer sich hier Abseilen will brauch starke Nerven :-p

dschisers (nicht verifizierter Kommentar) am 01.08.10

vom letzten bühler in der wand geht es gerade hoch. man erreicht die guffel rechts über dem haken zuerst mit der rechten hand. wenn man in die guffel steigt sieht man zur rechten den umlenker.
schwierig ist der zug mit dem linken seitgriff nach rechts in die guffel.

andreas

michlrenner (nicht verifizierter Kommentar) am 31.07.10

war gestern nochmal drin und weiß jetzt was du meinst. mein bühler ist der letzte gerade hoch, dann sind es noch ca. 70cm zu den schrofen, drüber steckt nichts mehr. du querst am ankerglied nach links und dann oben raus. früher steckten da nur die alten rostis, jetzt noch neue bühler. aber geht so das herbstmanöver im original?

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.


Aktuelle Bilder

Neue Liebe, neues Glück

Neue Liebe, neues Glück

Wonsees

Die Burg Zwernitz aus dem 12. Jahrhundert sowie der nahegelegene "Morgenländische Bau", die Naturbühne und...


Neue Veranstaltung vorschlagen!

Interaktive Veranstaltungseingabe

Freizeitangebot vorschlagen!

Interaktive Freizeitspoteingabe

Aktuelle Bilder

Neue Liebe, neues Glück

Neue Liebe, neues Glück

Wonsees

Die Burg Zwernitz aus dem 12. Jahrhundert sowie der nahegelegene "Morgenländische Bau", die Naturbühne und...


Neuen Fels anlegen!

Neuen Fels anlegen!

Neue Veranstaltung vorschlagen!

Interaktive Veranstaltungseingabe

Freizeitangebot vorschlagen!

Interaktive Freizeitspoteingabe