Länge: 20m
Ausrichtung: Nord
Jahreszeit: SommerHerbst
 
Schwierigkeit: 9+
 
Neigung: Stark überhängend
Absicherung: Gut
Crux: Ausdauer
Charakter: Kräftig, Technisch anspruchsvoll
Erstbegehung: Joshua Schulz (2003)
 

Amphitheater 01 - Linker Teil

Premium. Kompletter Topo benötigt einen Premium Account Topo

© OpenStreetMap-Mitwirkende

Beschreibung

Links vom Hasenmonster. Zunächst an der rechten Höhlenwand aufwärts, dann immer den Haken folgend durch nach unten offenes Off-Width-Kamin-Riß-Dach zum Umlenker links draußen.

Anmerkungen

Vom Boden weg ca 25 ausdauernde Züge im 50 bis 70 Grad steilen Gelände, danach NHR in einer pressigen Dach-Offwidth-Rissverschneidung, in der man anschließend ca 5 Meter kaminklettertechnisch querend entlangschrubbert (niemals wissend, ob Wadenkraft und Sohlenreibung ausreichen, dem Sog der Tiefe zu widerstehen), um dann schließlich noch mit ein paar Metern (Fußverklemm-a-la-Seperate Reality-) Rissdach- und Sloperfinale konfrontiert zu werden. Fight like a brave!

Informationen von

Joshua Schulz



Ferienwohnung

Ferienwohnung Schweinzmühle - Claudia Leibinger

Schweinzmühle 28
95491 Ahorntal

Wohnen in idyllischer Lage am Fuße der Burg Rabenstein!

Mehr Informationen

Jugendherberge

JH Pottenstein

Jugendherbergsstr. 20
91278 Pottenstein

Mehr Informationen

Ferienwohnung, Zimmer

Ferienwohnungen/ Gästezimmer Hannelore Müller

Leienfels 8
91278 Pottenstein

Günstige und gemütlich eingerichtete Ferienwohnungen in Leienfels!

Mehr Informationen

Rock-Events

Rock Event

Für diesen Fels gibt es derzeit kein Rock-Event. Rockevents sind einerseits Gefahrenmeldungen, andererseits naturschutzfachliche oder soziale Notwendigkeiten, die es zu beachten gilt. Falls dir an diesem Fels etwas Wichtiges aufgefallen ist, kannst du hier eine Meldung dazu machen.


Kommentare

RockSepp am 04.09.13

Achtung! Servus,
schließe mich dem Vorredner an. Als ich am vergangenen Freitag den Gladiator am Amphietheater geklettert bin, sind mir die doch ziemlich durchgescheuertern Karabiner der fixen Expressschlingen ebenfalls aufgefallen. Da die Kanten solch abgeschliffener Karabiner in der Vergangenheit bereits mehrfach zu Seilrissen geführt haben, solltet ihr entweder eure eigenen Exen (zumindest in der Schlüsselstelle) dazuhängen oder, falls ihr das projektiert und alte Exen entbehren könnt, die seilführenden Karabiner austauschen. Ist zwar 'ne Supertour, aber darin sterben oder sich schwerst verletzen lohnt sich nicht.

Aber dank an Joshi für die Supertour! War echt ein Erlebnis :-)

http://www.klettern.de/news/sonstiges/a ... 0545.5.htm

Dennoch viel Spaß,
Seb

Anonym (nicht verifizierter Kommentar) am 11.10.12

Achtung! besser nicht die Fixexen clippen:
http://www.blackdiamondequipment.com/en-us/journal/climb//qc-lab-dangers-of-rope-worn-carabiners

Anonym (nicht verifizierter Kommentar) am 01.09.08

super!!!

joshi (nicht verifizierter Kommentar) am 22.06.08

Danke! Freut mich, dass es dir gefallen hat.
War tatsächlich nicht ganz unanstrengend...

b.m.w. (nicht verifizierter Kommentar) am 11.06.08

Ganz großes Kino !... Megalinie...
Ein dickes Lob an den Erschließer! ;-)
Perfekt eingerichtet... muss ne echte Schinderei gewesen sein!
mfG Mike

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.


Aktuelle Bilder

´Bad Habit´ (9)

´Bad Habit´ (9)

Wonsees

Die Burg Zwernitz aus dem 12. Jahrhundert sowie der nahegelegene "Morgenländische Bau", die Naturbühne und...


Neue Veranstaltung vorschlagen!

Interaktive Veranstaltungseingabe

Freizeitangebot vorschlagen!

Interaktive Freizeitspoteingabe

Aktuelle Bilder

´Bad Habit´ (9)

´Bad Habit´ (9)

Wonsees

Die Burg Zwernitz aus dem 12. Jahrhundert sowie der nahegelegene "Morgenländische Bau", die Naturbühne und...


Neuen Fels anlegen!

Neuen Fels anlegen!

Neue Veranstaltung vorschlagen!

Interaktive Veranstaltungseingabe

Freizeitangebot vorschlagen!

Interaktive Freizeitspoteingabe