Rock-Events

Rock Event
  • Gefahr | Vermeintlicher Umlenkhaken in der ´Talseite´ am Nürnberger Turm ist lebensgefährlich

    In der ´Talseite´ (6+) am Nürnberger Turm wurde der letzte Haken in völlig desolates Gestein gesetzt! Bitte nicht mehr an diesem Haken abbauen oder umlenken, sondern am Gipfel. Dieser war einst nur als Zwischensicherung gedacht. Das dort angebrachte Kettenglied täuscht eine Umlenkmöglichkeit vor, die zum Tod führen kann! Die Blöcke wackeln beim Klippen des Hakens und auch schon beim Anklopfen mit dem Zeigefinger!

    Meldung vom 17.08.19


Länge: 35m
Ausrichtung: West
Jahreszeit: FrühlingHerbst
 
Schwierigkeit: 6+
 
Neigung: Senkrecht
Absicherung: Gut
Crux: Ausdauer
Charakter: Technisch anspruchsvoll
Erstbegehung: Wolfgang Drechsel (1. RP) (vor 1979)
Techn. Erstbegehung: Hanno Vogel, Willi Geuß (1947)
Technische Schwierigkeit: 5+/A1
 

Nürnberger Turm

Premium. Kompletter Topo benötigt einen Premium Account Topo

Die Route Talseite ist Nr. 3 im Topo.

© OpenStreetMap-Mitwirkende

Anmerkungen

Eine der schönsten Routen des Frankenjuras!

Informationen von

Michael Renner, K. Thon, O. Bühler, J. Renner



Mit Frankenjura LocAds setzt du dein Business prima in Szene! LocAds informiert über dich und vernetzt dich mit allen Freizeit-Zielen deiner Umgebung! Probier das aus! Hier geht es zu LocAds!

Rock-Events

Rock Event

Falls dir an diesem Fels weitere Sachen aufgefallen sind, kannst du hier eine Meldung dazu machen.


Kommentare

Bernd Hönig am 26.03.18

Kurz oberhalb der Wandmitte Platte mit etwas Politur, die ruhiges Atmen verlangt. Erschien mir vor 35 Jahren noch nicht so glatt, vielleicht liegt’s aber auch an zunehmender Mimosenhaftigkeit.

michl renner am 04.09.16

nö. die erstbegeherdaten sind nicht korrigiert. hanno vogel ist seit einem guten jahr unter der erde und es wäre schön, wenn seine erstbegehung nicht ganz in vergessenheit gerät. [Hallo Michael, die Daten wurden in der DB schon korrigiert, allerdings wird der technische Erstbeggeher nur angezeigt, wenn kein Erstbegeher eingetragen ist. Zumindest haben wir nun den Vermerk "1. RP" eingetragen. - Die Red.]

michlrenner (nicht verifizierter Kommentar) am 13.05.10

ja richtig, wolfgang. erstbegeher ist der hanno vogel, der mich vor 20 jahren in die höhlen und zum klettern gebracht hat. die tour wurde ende der 40er vom hanno im winter erstbegangen. seilpartner war der willi geuß. übrigens mit der halben anzahl an haken. hut ab vor den oldies.

[Danke Michl, haben die Erstbegeherdaten korrigiert!]

mecrob (nicht verifizierter Kommentar) am 13.05.10

absolut geile tour ! eine der besten im 6. grad die ich bisher gemacht habe. komisch das die tour hier noch keine sterne hat.

herbert (nicht verifizierter Kommentar) am 21.05.07

Mein persönlicher Favorit für die schönste Route in meinem 27. Kletterjahr in der Fränkischen

Günther Greif (nicht verifizierter Kommentar) am 22.08.06

Wunderschöne, wenngleich sehr anspruchsvolle Felsfahrt: Erst leichte Rechtsquerung, dann trickreiche Wandkletterei. Am Abschlussüberhang darf dann nach altfränkischer Manier kräftig angerissen werden.

Wolfgang Drechsel (nicht verifizierter Kommentar) am 03.08.01

Nicht Erstbegeher sondern 1.Rotpunkt!!!!!!!!

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.


Aktuelle Bilder

Gänsehaut

Gänsehaut

Wonsees

Die Burg Zwernitz aus dem 12. Jahrhundert sowie der nahegelegene "Morgenländische Bau", die Naturbühne und...


Neue Veranstaltung vorschlagen!

Interaktive Veranstaltungseingabe

Freizeitangebot vorschlagen!

Interaktive Freizeitspoteingabe

Aktuelle Bilder

Gänsehaut

Gänsehaut

Wonsees

Die Burg Zwernitz aus dem 12. Jahrhundert sowie der nahegelegene "Morgenländische Bau", die Naturbühne und...


Neuen Fels anlegen!

Neuen Fels anlegen!

Neue Veranstaltung vorschlagen!

Interaktive Veranstaltungseingabe

Freizeitangebot vorschlagen!

Interaktive Freizeitspoteingabe