Länge: 18m
Ausrichtung: Nord
Jahreszeit: FrühlingSommerHerbst
 
Schwierigkeit: 5
 
Neigung: Senkrecht
Absicherung: Perfekt
Erstbegehung: Burkhard Müller (2005)
 

Leupoldsteiner Wände 07 - Utes Bauch

Premium. Kompletter Topo benötigt einen Premium Account Topo

Die Route La belle du jour ist Nr. 1 im Topo.


Anmerkungen

Wunderbare Kletterei, mehr sog i net.

Informationen von

Burki

Camping, Matrazenlager, Pension, Restaurant, Zimmer

Landgasthof Pension Fischer

Stierberg 25
91282 Betzenstein

Zimmer, Camping, Matratzenlager und ein vorzügliches Essen in ruhiger Natur!

Mehr Informationen

Matrazenlager

Alpenvereinshütte ´Laufer Hütte´

Am Teufelsloch 19
91282 Betzenstein

Schön gelegene Gruppenunterkunft bei Betzenstein, ideal für Kletterkurse, mehrere Familien und Geburtstagsfeiern!

Mehr Informationen

Ferienwohnung

Der Hungerbauern-Hof

Hunger 3
91282 Betzenstein

Der Hungerbauern-Hof bei Betzenstein bietet drei Ferienwohnungen in einem Haus. Ideal für Familien, die gemeinsam Urlaub im Frankenjura machen wollen!

Mehr Informationen

Rock-Events

Rock Event

  • Gefahr | Lockere Schuppe in ´La belle du jour´ an der Leupoldsteiner Wand
    Achtung! Kurz unter dem letzten Haken wackelt eine sehr große lockere Schuppe sehr stark. Sie ist bereits mit Chalk markiert und ist im festen Gestein verkeilt, so dass sie sich nicht kontrolliert mit der Hand lösen lässt. Gefährlich für Vorsteiger und Sicherer, da im Falle eines unkontrollierten Ausbruchs ein größerer Bereich am Wandfuß bedroht ist.
    Meldung vom 27.10.18
    >> Ergänzende Angaben zu diesem Rock-Event machen


>> Rock-Event melden <<

Kommentare

Nicolai Korff 19.08.13

Achtung! Vorsicht: der Sauschwanz ist etwa halb durchgescheuert.

Anonym 22.09.11

Und wems zu schlecht abgesichert ist, soll halt Klemmkeile legen. -Meine Meinung

Anonym 16.06.10

Eine absolut wunderschöne Tour! Ich finde es klasse, wenn Erstbegeher auch leichte Touren gut absichern. Wir sind ein paar Mädels, die das Risiko nicht herausfordern möchten - auch wenn einige sicherlich über dem 5. Grad klettern. Und - wie schon ein Vorkommentator anmerkte: Wems zu luschig ist, der soll hat einen Haken auslassen.

Anonym 29.04.10

Achtung! Kurz unter dem letzten Haken wackelt ein sehr großer Block, den man mit rechts als Griff nutzen kann und kurz darauf eine handtellergroße Schuppe für links, die auch angetickt ist. Gefährlich für Vorsteiger und Sicherer.

Matters 29.07.08

C´est tres jolie !

Anonym 07.03.08

Wie wäre es, wenn nicht so schwer kletternde Menschen sich auch mal die Arbeit machen würden und leichte Routen einbohren oder Boulder putzen würden? Ich glaube das wäre angebrachter, als sich immer nur über die Arbeit anderer zu beschweren!

Anonym 06.03.08

Hallo Burki

Ich finde es toll das es auch relativ leichte Routen bei euch gibt die gut abgesichert sind und finde deine Einstellung absolut richtig, denn für Leute die nicht so schwer klettern, ist auch eine 5 eine Herausforderung.

Ich persönlich war froh bei meinem ersten Besuch in Franken auch ein paar gut gesicherte Routen vorzufinden, denn wie bitte soll man sich in NRW mit den wenigen Klettermöglichkeiten(Felsen) auf den löchrigen fränkischen Fels vorbereiten.
Bei uns gibts nur Sandstein mit Kieseln & Steinbrüche.

Ich fand die Route sehr schön!

Axel 15.06.07

Eigentlich nervt mich dieses Gejaule um Absicherungen und Schwierigkeitsgrade, aber vielleicht gerade deshalb muss ich nun doch mal meinen Senf dazu abgeben.

Hakenabstände sind nunmal ein wesentlicher Faktor, ob man in eine Tour einsteigt oder nicht.

Dabei spielt es doch gar keine Rolle, ob man der Stahlharte-Nerven-Typ ist oder der Wackelpudding-überm-Haken-Typ. Nur das der eine halt viele und der andere wenig Haken sucht. Dazwischen gibt es natürlich noch jede Abstufung.

Da die meisten Erschließer fortgeschrittene bis sehr fortgeschrittene Kletterer sind, findet der WüH-Typ entsprechend weniger Touren für seinen Geschmack. Mir scheint die Anzahl der WüH-Typen dagegen überproportional vertreten. Interessant dabei: Manche Erschließer scheinen vor allem in leichten Routen SN-Typen zu sein, dann aber mit zunehmender Schwierigkeit doch immer mehr WüH-Anteile zu entdecken. Der klassische WüH-Typ, der Anfänger, hat leider nichts davon.

Das eigentlich Nervige aber: Die Anfänger und WüHs, die es eh schon schwer haben, geeignete Routen zu finden, werden dann noch als Hallen-Fuzzis abgetan, oder sonstwie degradiert. Nach dem Motto WüHs haben am Fels doch eh nichts zu suchen, wird mal eben der eigene Anspruch zum moralischen Standard erhoben. Vielfalt? Fehlanzeige!

Ich bin daher dankbar, wenn es Leute gibt, die nicht nur an sich denken und die Vielfalt erhöhen. Nebenbei: Es ist viel einfacher Haken auszulassen, als nicht vorhandene zu klinken.

Fazit: Die Felsen gehören nicht den SN-Typen. Vor Erschließern, die die Vielfalt wahren, ohne nur an sich zu denken, ziehe ich den Hut!

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.



Frankenjura Premium

Für Frankenjura.com gibt es einen Premium-Account. Für einen geringen jährlichen Beitrag erhältst Du Zugriff auf alle Topos, eine praktische KletterApp und viele Funktionen mehr. Darüber hinaus unterstützt Du Frankenjura.com bei der Entwicklung von freien Anwendungen (z.B. Rock-Events) und Inhalten (z.B. neue Klettergebiete), die der Klettergemeinschaft als Ganzes zugutekommen.