Burgenweg

Ein kleiner Weiher bei Eichenbirkig

Länge 18km
Dauer: 5h
Schwierigkeit: schwer
Kinderwagengeeignet: nein
Jahreszeit: FrühlingSommerHerbst
Wegeart  
Straße: 30%
Waldanteil: 50%

© OpenStreetMap-Mitwirkende



Ferienwohnung

Ferienwohnung Zutt

Christanz 14
95491 Ahorntal

Buchen Sie eine der vier schönen Ferienwohnungen idyllisch am Ortsrand gelegen mit gemütlicher, familiärer Athmosphäre und Panoramablick.

Mehr Informationen

Ferienwohnung

Ferienwohnung Schweinzmühle - Claudia Leibinger

Schweinzmühle 28
95491 Ahorntal

Wohnen in idyllischer Lage am Fuße der Burg Rabenstein!

Mehr Informationen

Mit Frankenjura LocAds setzt du dein Business prima in Szene! LocAds informiert über dich und vernetzt dich mit allen Freizeit-Zielen deiner Umgebung! Probier das aus! Hier geht es zu LocAds!

Beschreibung

Langer, steigungsreicher Rundwanderweg, der unter dem Motto "Auf den Spuren der Ritter im unteren Wiesent- und Ailsbachtal" neben Burgen noch zahlreiche andere Leckerbissen (Falknerei bei Burg Rabenstein, Sophienhöhle, Klaussteinkapelle, Stadtmühle Waischenfeld usw.) zu bieten hat, die allesamt besichtigt werden können. Bei Beginn der Wanderung in einem anderen Ort (Waischenfeld, Eichenbirkig oder Rabenstein) kann die Länge um 2km reduziert werden, indem man in Eichenbirkig der gelben Raute folgt, die direkt nach Rabenstein führt.

Zufahrt

Von Behringersmühle nordwärts oder von Waischenfeld südwärts nach Oberailsfeld und dort an der Kirche parken.

Wegbeschreibung

Der Burgenweg beginnt in Oberailsfeld mit der Markierung ´blaues Kreuz´ in Richtung Burg Rabenstein. Bei der Bärenbrücke den Schildern folgend hoch zur Burganlage auf dem Kammweg.
Anschließend geht es die Straße entlang zur Klaussteinkapelle. Nach Überqueren der Kreisstraße gilt die Markierung ´gelber Ring´. Über den Sauerhof und die Ortschaft Hannberg geht es nach Waischenfeld. Hoch über dem Wiesenttal kommt man in die dortige Burganlage.
Über die Markierung ´grüner Ring´ durch Heroldsberg und Saugendorf. Abstieg in das Tal, nach der Rabenecker Mühle hoch zur Burg Rabeneck.
Weiter in die Ortschaft Eichenbirkig. Über das ´gelbe Kreuz´ und den ´gelben Querstrich´ zurück nach Oberailsfeld.

Aufgrund des häufigen Markierungswechsels empfehlen wir die Wandermappe von der Regionalen Entwicklungsgesellschaft "Rund um die Neubürg - Fränkische Schweiz" mit 11 Themenwegen auf Einzelkarten zum Preis von 2,50 Euro zzgl. Versandkosten.

Beim Burgenweg sind auf der Rückseite historische Beschreibungen.

Die Sammelmappe kann hier bestellt werden.

Verlauf:

Oberailsfeld - Rabenstein - Klausstein - Hannberg - Waischenfeld - Heroldsberg - Rabeneck - Eichenbirkig - Oberailsfeld

Informationen von

Regionale Entwicklungsgesellschaft "Rund um die Neubürg - Fränkische Schweiz"

Kommentare

Anonym 29.10.10

Wir haben die Wanderung heute gemacht und können nur sagen, dass sie sich wirklich lohnt. Vor allem bei dieser herrlichen Laubfärbung. Die Fränkische Schweiz von ihrer schönsten Seite.

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.



Frankenjura Premium

Für Frankenjura.com gibt es einen Premium-Account. Für einen geringen jährlichen Beitrag erhältst Du Zugriff auf alle Topos, eine praktische KletterApp und viele Funktionen mehr. Darüber hinaus unterstützt Du Frankenjura.com bei der Entwicklung von freien Anwendungen (z.B. Rock-Events) und Inhalten (z.B. neue Klettergebiete), die der Klettergemeinschaft als Ganzes zugutekommen.