Bild des Felsens

Der Wanderweg führt auch zur Fischersruh, einem Rastplatz mit hervorragender Aussicht auf Gößweinstein und ins Wiesenttal.

Länge 4km
Dauer: 2-3h
Höhendiff.: 100 hm
Schwierigkeit: leicht
Kinderwagengeeignet: nein
Jahreszeit: FrühlingSommerHerbstWinter
Wegeart  
Straße: 10%
Forstweg: 20%
Pfad: 50%
Waldanteil: 20%
Laufrichtung: im Uhrzeigersinn
Wegmarkierungen: Balthasar Neumann Rundwanderweg

© OpenStreetMap-Mitwirkende



Ferienwohnung, Restaurant, Zimmer

Gasthaus ´Zum Felsentor´

Türkelstein 7
91327 Gößweinstein

Günstiges Essen und günstige Übernachtung in der Nähe von Gößweinstein!

Mehr Informationen

Pension, Zimmer

Ferienhof Distler P**** Landhof

Bieberbach 56

91349 Egloffstein

Denkmalgeschütztes, fränkisches Fachwerkhaus in ruhiger Lage bietet Unterkünfte im Einzelzimmer, Doppelzimmer und Mehrbettzimmer! Mit Gästeküche für Selbstversorger, vielseitigem Garten und Fitnessraum!

Mehr Informationen

Hotel, Restaurant, Zimmer

Landhaus Sponsel-Regus ****

Veilbronn Nr. 9
91332 Heiligenstadt

Das Vier-Sterne-Hotel im Herzen der Fränkischen Schweiz: Kulinarischer Hochgenuss und Wellness nach dem Outdoortag!

Mehr Informationen

Beschreibung

Der Balthasar Neumann-Rundwanderweg in Gößweinstein ist dem Erbauer der Basilika in Gößweinstein gewidmet, der vor genau 250 Jahren gestorben ist.

Der Weg informiert seit dem Frühjahr 2013 mittels QR-Code-Schildern am Wegesrand über Besonderheiten der Fränkischen Schweiz, die via Smartphone und geeigneter Software abgefragt werden können.

Zufahrt

Ortszentrum, nahe Basilika, Parkplatz Friedhof.

Wegbeschreibung

Der Rundwanderweg beginnt am Parkplatz Friedhof (neben dem Kloster), führt zum 1. Aussichtspunkt, dem Kreuzberg und von dort zum Gernerfels, einem beliebten Kletterfelsen. Von dort wieder zurück zum Hauptweg, weiter zur Martinswand, (ebenfalls bekanntes Klettergebiet), über die Burg zur Wagnershöhe (Pavillon), weiter zu dem zu den Eibenwänden führenden Wanderweg, von dort über die Fischersruh (beim Hallenbad) zurück zum Friedhofsparkplatz. Von allen Aussichtspunkten hat man eine herrliche Aussicht auf den Ort Gößweinstein, in der Ferne sieht man bei schönem Wetter das Fichtelgebirge.

Verlauf:

Parkplatz Friedhof (neben dem Kloster) - Aussichtspunkt Kreuzberg - Gernerfels - Martinswand, weiter über die Burg zur Wagnershöhe, Wanderweg Eibenwände - Fischersruh - zum Friedhofparkplatz.

Informationen von

Ferdinand Haselmeier

Kommentare

Stefan am 09.03.14

Schöner Rundwanderweg um den Ort Gößweinstein. Durch den geringen Waldanteil recht schön sonnig und ideal fürs Frühjahr!

Anonym (nicht verifizierter Kommentar) am 30.12.08

Nicht für Stöckelschuh und Kinderwagen! Dafür aber eine kurze, wunderschöne Tour auf die Höhen rund um Gößweinstein mit herrlichen Ausblicken. Bestens geeignet für den Nachmittag um zwischen Mittagessen und Kaffeezeit die Natur und das schöne Städtlein zu genießen. Wir werden diese Strecke bestimmt noch oft gehen und bedanken uns für den wundervollen Tip!

Sven König (nicht verifizierter Kommentar) am 03.05.02

Hallo Herr Putz, vielen Dank für den Hinweis, wir haben den Fehler verbessert. Obwohl der Gernerfels in der Tat einen der größten Bäuche Frankens hat ...:-))

Herbert Putz (nicht verifizierter Kommentar) am 03.05.02

Was ist denn ein "beleibter" Kletterfels? :-)

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.



Frankenjura Premium

Für Frankenjura.com gibt es einen Premium-Account. Für einen geringen jährlichen Beitrag erhältst Du Zugriff auf alle Topos, eine praktische KletterApp und viele Funktionen mehr. Darüber hinaus unterstützt Du Frankenjura.com bei der Entwicklung von freien Anwendungen (z.B. Rock-Events) und Inhalten (z.B. neue Klettergebiete), die der Klettergemeinschaft als Ganzes zugutekommen.