Bärnfelser Juraweg
Länge 12 km
Dauer: 3 h
Schwierigkeit: leicht
Jahreszeit: FrühlingSommerHerbst
Wegeart  
Straße: 25%
Forstweg: 20%
Pfad: 55%
Waldanteil: 40%


Ferienwohnung, Zimmer

Ferienwohnungen/ Gästezimmer Hannelore Müller

Leienfels 8
91278 Pottenstein

Günstige und gemütlich eingerichtete Ferienwohnungen in Leienfels!

Mehr Informationen

Pension, Hotel, Restaurant

Gasthof Drei Linden ***

Bärnfels - Dorfstraße 38
91286 Obertrubach

Hervorragende Küche (bis 21.30 Uhr) und Übernachtungsmöglichkeiten mitten im Kletter- und Wandergebiet!

Mehr Informationen

Pension, Restaurant, Zimmer

Gasthof-Pension ´Zum Signalstein´

Hundsdorf 6
91286 Obertrubach

Gut und preiswert Essen und Übernachten - in idyllischer Lage am Rande des Trubachtals.

Mehr Informationen

Beschreibung

Die dreistündige Rundwanderung führt von Bärnfels unterhalb der Burgruine ins Gründleinstal zum markanten Hosenknopfstein, zum Kletterfels und Aussichtspunkt Wolfstein und macht einen Abstecher zur Reibertsberghöhle, bevor sie nach 12 km wieder zum Ausgangspunkt zurückführt.

Zufahrt

Über Egloffstein, Gräfenberg oder Gößweinstein nach Obertrubach im Trubachtal fahren. Hier hält man sich nördlich in Richtung Kleingesee (Gößweinstein). Nach zwei Kilometern erreicht man den Ort Bärnfels. Hier rechts abbiegen und bis zum Ortsende fahren. Hier auf dem Wanderparkplatz parken.

Wegbeschreibung

Vom Feuerwehrhaus in Bärnfels läuft man zunächst unterhalb der Burgruine auf der Markierung "Grüne Raute" ins Gründleinstal. Von hier zweigt links ein Pfad in Richtung Norden ab, der eine schmale Strasse kreuzt und schliesslich als Forstweg auf der Markierung "Grünstrich" vorbei am Wolfstein zum Weiler Galgenberg führt. Der Straße nach links in Richtung Kleingesee folgen. Nach einigen hundert Metern zweigt man wiederum links auf die Straße in Richtung Bärnfels ab. Kurz vor den ersten Häusern zweigt gegenüber eines Parkplatzes nach rechts ein mit "Gelbkreis" markierter Feldweg ab. Dieser führt nach etwa 500m zur Reibertshöhle, flankiert von den mächtigen Reibertsbergwänden, und lädt zu einem Abstecher ein, den man sich nicht entgehen lassen sollte ...

Verlauf:

Feuerwehrhaus Bärnfels - Gründleinstal - Paradies - Staatswald - Aussichtspunkt - Wolfstein - Reibertshöhle - Bärnfels.

Informationen von

Verkehrsamt Obertrubach

Kommentare

Anonym 24.03.08

Wir sind die Runde heute gelaufen, haben uns genau an die angegebenen Wegzeichen und die Kartenskizze von frankenjura.com gehalten und waren nach ca. 75 Minuten statt 3 Stunden wieder in Bärnfels, trotz 20 cm Schnee und infolgedessen eher langsamen Gehens. Ein Blick auf die dortige Wanderkarte zeigte, dass das Paradies, durch das man laut Beschreibung kommen sollte, ein ganzes Stück weiter südöstlich liegt als der beschriebene Weg verläuft. Fazit: Die Runde ist ein hübscher Spaziergang, aber jedenfalls nicht die versprochene 12-km-Wanderung. Man kann sie aber dank der Karte am Wanderparkplatz beliebig ausbauen.

Anonym 05.07.07

Sorry, nehme meinen vorigen Beitrag zurück, hatte nicht richtig hingeschaut.

Anonym 05.07.07

Als potentieller Wanderer in diesem Gebiet vermisse ich bei all den Beschreibungen, wie denn der Wanderweg markiert ist. Ein kleines Bild des Markierungs-zeichens wäre angebracht. Oder gibt es etwa gar keine Markierung?

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.



Frankenjura Premium

Für Frankenjura.com gibt es einen Premium-Account. Für einen geringen jährlichen Beitrag erhältst Du Zugriff auf alle Topos, eine praktische KletterApp und viele Funktionen mehr. Darüber hinaus unterstützt Du Frankenjura.com bei der Entwicklung von freien Anwendungen (z.B. Rock-Events) und Inhalten (z.B. neue Klettergebiete), die der Klettergemeinschaft als Ganzes zugutekommen.