1/2

Bild des Felsens

Bärleinhuter | Eibgrat-Südwand

Höhe: 30m
Ausrichtung: Süd
Vegetation: ja
Kinder: Mit Babysitter schlecht
Ohne Babysitter schlecht
Regensicherheit: ja
Regenanfälligkeit: Fels ist lange nass
Neigung: Leicht überhängend Senkrecht Geneigt
Absicherung: Perfekt, Gut, Schlecht
Felsstruktur: Leisten, Löcher
Gesteinsart: Kalk
Beschaffenheit Wandfuß : leicht abschüssig
Frequentation: Frequentation | wächst zu

© OpenStreetMap-Mitwirkende

Beschreibung

Versteckte Wand am Eibgrat bei Betzenstein, die von Rudolf Buchner in den 1980er Jahren erschlossen wurde. Die Wand durfte jahrelang nicht veröffentlicht werden und geriet so in Vergessenheit. In den Randbereichen bietet der Bärleinhuter leichtere Routen, die aber kaum abgesichert sind und eine Sanierung benötigen. Der zentrale Teil ist 30 Meter hoch und bietet Gesteinsqualität vom Feinsten, die Routen dort sind überwiegend gut abgesichert. Die Wand wurde in den 1990er Jahren von Albert Gilgenrainer teilsaniert. Eine komplette Sanierung erfolgte 2020.

Zufahrt

Auf der A9 zur Ausfahrt Hormersdorf, hier abfahren und der Beschilderung zur Schermshöhe folgen. Von Schermshöhe dann weiter in Richtung Plech fahren. 1200 Meter nach den letzten Häusern von Riegelstein zweigt links eine schmale Straße ab, die nach wenigen Metern zu einem fast quadratisch angelegten kleinen Parkplatz führt. Hier parken.

Zum Parkplatz navigieren

Zustieg

Vom Parkplatz auf dem Sträßlein durch den Tunnel unter der Autobahn hindurch und diesem 300m bis zum Waldrand folgen. Hier links dem Hauptweg in den Wald auf der Markierung ´Grünkreis´ folgen. Nach 220m führt links ein Waldpfad den Hang empor (Markierung ´Blaupunkt´), auf dem man nach 200 Metern das östliche Ende des Eibgrats erreicht. Hier weiter geradeaus. 50m nach dem höchsten Punkt des Wanderwegs zweigt nach rechts ein schmaler Pfad ab, der nach 80m auf einen breiteren trifft. Dieser führt nach 250m unterhalb des Bärleinhuters vorbei. Hier rechts empor und noch 40m weglos, steil und unangenehm zum Wandfuß.

Zustiegsdauer: 10 min.



Ferienwohnung, Zimmer

Ferienwohnungen/ Gästezimmer Hannelore Müller

Leienfels 8
91278 Pottenstein

Günstige und gemütlich eingerichtete Ferienwohnungen in Leienfels!

Mehr Informationen

Ferienwohnung

Ferienwohnung Hümmer Weidensees

Weidensees 92 91282 Betzenstein

Preiswerte Ferienwohnungen bei Betzenstein!

Mehr Informationen

Ferienwohnung

Der Hungerbauern-Hof

Hunger 3
91282 Betzenstein

Der Hungerbauern-Hof bei Betzenstein bietet drei Ferienwohnungen in einem Haus. Ideal für Familien, die gemeinsam Urlaub im Frankenjura machen wollen!

Mehr Informationen

Zonierung

Zone

Der Fels wurde im Rahmen eines Kletterkonzeptes zoniert und der 'Zone 2' zugeordnet: Kein Erschließen von Neutouren!

Rock-Events

Rock Event

Für diesen Fels gibt es derzeit kein Rock-Event. Rockevents sind einerseits Gefahrenmeldungen, andererseits naturschutzfachliche oder soziale Notwendigkeiten, die es zu beachten gilt. Falls dir an diesem Fels etwas Wichtiges aufgefallen ist, kannst du hier eine Meldung dazu machen.

Informationen von

Cooky

Routeninformationen

Der Fels bietet Touren in den unten gezeigten Schwierigkeitsgraden:

22 4  6  3  6  3  0 0  0  0 
Gesamt bis 4 5 6 7 8 9 10 11.. Technos

Routen

Die Routennamen sind anklickbar und bringen dich zur Routenausgabe. Die Routen sind von links nach rechts aufgelistet. Wenn du eingeloggt bist, sind Routen, die in deiner Hitliste stehen mit grün und Routen aus deiner Wunschliste mit rot markiert.

Premium. Kompletter Topo benötigt einen Premium Account Topo

Kommentare

Smartin am 14.06.20

Noch mal auch von uns besten Dank für den super Job

Cooky am 12.06.20

Auch für Mehrseillängen kann hier gut geübt werden. Mit einem bequemen Standplatz am Baum gleich links nach dem Bilchriss hat man einen perfekten Überblick über die Wand und es lassen sich fast alle der langen Routen damit erschlagen.

Stefan am 10.06.20

@ Dirk: das möchte ich gerne in der "Unteren Pasionara" sehen ... ;-)

Dirk am 10.06.20

PS: Wer sich an den zu wenigen Bohrhaken stört, darf gern seine Keile auspacken und auch einsetzen.

kletterhex am 09.06.20

Bei trockenen Bedingungen ein durchaus lohnendes Ziel.
Durch die diesjährige sinnvolle und mit Hirn durchgeführte Sanierung, wurde dieses feine Stück Fels vorm Zuwachsen verschont.
Hin und klettern.

PS:Wer sich an den sanierten Bohrhaken stört, darf gern seine Keile auspacken und auch einsetzen.

TomK am 02.06.20

Danke fürs Sanieren! Lohnender Fels, der einen Besuch wert ist. Noch etwas vorsichtig beim Sichern sein, der eine oder andere Stein kann noch aus der Wand fallen.

Michl am 02.06.20

Der Fels ist mit bedacht saniert worden, ohne übersichert zu sein. Durch den langen Dornröschenschlaf des Felsens sind die Touren noch belegt. Das wird sich durch Wiederholungen der Touren von selbst geben. Danke für die Arbeit

Cooky am 29.05.20

Achtung! Jetzt sogar komplett saniert! Danke für die Sanierung!

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.