1/3

Bild des Felsens

Gesamtblick über die Route Ejakulation (8) an den Aalkorber Wänden (Bild: André Meyer)


Länge: 18m
Ausrichtung: Südost
Jahreszeit: FrühlingHerbstWinter
 
Schwierigkeit: 8
 
Neigung: Leicht überhängend
Absicherung: Perfekt
Crux: Ausdauer
Charakter: Fingerlastig, Kräftig, Technisch anspruchsvoll
Erstbegehung: Roland Kraft (1997)
 

© OpenStreetMap-Mitwirkende

Anmerkungen

Eine der schönsten Routen im achten Schwierigkeitsgrad. Die Route besteht aus zwei Passagen, getrennt durch einen Ruhepunkt: Der untere Teil ist senkrecht und technisch anspruchsvoll, der obere überhängend und kraftraubend. Das Ende der Route ist etwas unübersichtlich.



Matrazenlager, Restaurant, Zimmer

Zur Alten Eisenbahn

Wadendorf 47
95515 Plankenfels

Fränkisches Essen im gemütlichen Biergarten, Zimmer und Matratzenlager!

Mehr Informationen

Mit Frankenjura LocAds setzt du dein Business prima in Szene! LocAds informiert über dich und vernetzt dich mit allen Freizeit-Zielen deiner Umgebung! Probier das aus! Hier geht es zu LocAds!

Rock-Events

Rock Event

Für diesen Fels gibt es derzeit kein Rock-Event. Rockevents sind einerseits Gefahrenmeldungen, andererseits naturschutzfachliche oder soziale Notwendigkeiten, die es zu beachten gilt. Falls dir an diesem Fels etwas Wichtiges aufgefallen ist, kannst du hier eine Meldung dazu machen.


Kommentare

Mafl am 13.05.19

Hier wurde ja schon ordentlich rumejakuliert... Ganz schön abgewichst, die Gute. Wollte sie zum Runterkommen nach de "Zock" machen, bin aber hochgekommen. Gute Kletterei, verwirrend viele Haken.

Anonym (nicht verifizierter Kommentar) am 29.03.09

Achtung! Klasse Route! Aber Achtung! Der letzte Haken vor dem Sauschwanz ist locker und bewegt sich im Gestein!!!!

Mike

Anonym (nicht verifizierter Kommentar) am 14.02.08

Also ich hab die Tour schon des öfteren geklettert und kann nur sagen, dass es ne super mischung aus platten- und kräftiger überhangskletterei ist. dazwischen kann man sich gut ausruhen... macht einfach spass zu klettern und des is ja wohl die hauptsache!

Anonym (nicht verifizierter Kommentar) am 23.04.07

Klasse Tour! Die Tritte sind groß genug, da macht so ein bisschen Speck auch nicht allzuviel aus. Gerade über die Platte ohne auskneifen nach links auf die Schuppe sicher die ehrlichere Variante. Der Henkelspaß oben liegt wohl den Jungs besser, ich fand den obersten Teil bisher an der Route immer am schwersten. Sandra

Stefan (nicht verifizierter Kommentar) am 19.11.06

Na ja, als ich die Route gemacht habe (vor 6 Jahren oder so), war sie vielleicht noch nicht so speckig, wie heute, deswegen habe ich das auch reingeschrieben. Die Kletterei ist finde ich schon sehr geil, vor allem unten die Platte bietet Wand-/Plattenkletterei, bei der man schon mal gut schauen und stehen muss. Der Überhang zum Schluß ist halt nicht mehr so schwer und bietet doch nette Henkelkletterei, oder???
Also, wenn sich die Mehrheit dafür ausspricht, dass die Route scheiße ist und nicht zu den besseren gehört, kann ich die Beschreibung ja mit Einverständnis unseres Webmasters Sven ja mal ändern ;-)
Stefan

hemmer (nicht verifizierter Kommentar) am 17.11.06

"Eine der schönsten Routen im achten Schwierigkeitsgrad" - so ein Quatsch: Speckig ohne Ende (besonders die Tritte sind von tiefschwarzer Farbe), seltsames Geeiere unten und nicht minder unschön zu kletternder Überhang oben. Hat mir schon vor zwei Jahren nicht gefallen und so bin ich heute eher aus Verlegenheit wieder mal eingestiegen ;-) Tipp: Gute Achter klettert man zum Beispiel an der Fürther Wand oder an der Geheimaktion.

Lobo (nicht verifizierter Kommentar) am 15.11.06

ach ja, gottseidank ist dieses nur schwer totzukriegende rotpunkt-gerücht von meister kurt höchstpersönlich und offiziell dokumentiert als unfug belächelt worden. prima, dass wir uns das kleddaleben nun nicht mehr unbedingt so schwer machen müssen - die, die das immer noch wollen, dürfen natürlich nachwievor! ;)

Thomas (nicht verifizierter Kommentar) am 11.09.03

thomas: rotpunkt heisst, alle Schlingen sind aus der KLetterposition zu haengen. Dein Stil heisst en libre = pinkpoint! Der feine Unterschied...:)

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.


Aktuelle Bilder

Geierwalli

Geierwalli

Wonsees

Die Burg Zwernitz aus dem 12. Jahrhundert sowie der nahegelegene "Morgenländische Bau", die Naturbühne und...


Neue Veranstaltung vorschlagen!

Interaktive Veranstaltungseingabe

Freizeitangebot vorschlagen!

Interaktive Freizeitspoteingabe

Aktuelle Bilder

Geierwalli

Geierwalli

Wonsees

Die Burg Zwernitz aus dem 12. Jahrhundert sowie der nahegelegene "Morgenländische Bau", die Naturbühne und...


Neuen Fels anlegen!

Neuen Fels anlegen!

Neue Veranstaltung vorschlagen!

Interaktive Veranstaltungseingabe

Freizeitangebot vorschlagen!

Interaktive Freizeitspoteingabe