Länge: 20m
Ausrichtung: Nordost
Jahreszeit: FrühlingSommerHerbstWinter
 
Schwierigkeit: 10/10+
Bewertungsspanne: 10//10/10+
 
Absicherung: Gut
Crux: Ausdauer
Charakter: Kräftig
Erstbegehung: Julian Söhnlein (2015)
 

Klinge 02 - Rechter Teil

Premium. Kompletter Topo benötigt einen Premium Account Topo
ist Nr. 5 am Fels

© OpenStreetMap-Mitwirkende

Beschreibung

Einen Bewertungsvorschlag abzugeben fällt schwer. Mit 10 ist sie wahrscheinlich nicht überbewertet. Ob die Schwierigkeiten allerdings für 10/10+ reichen, müssen die Wiederholer entscheiden.

Video

"Apnoe" Erstbegehung from julian söhnlein on Vimeo.

Anmerkungen

Die Route erhält sicher keinen Schönheitspreis, im Gegenteil, sie sieht nicht unbedingt einladend aus. Der ein oder andere Griff musste auf Grund des schlechten Gesteins befestigt und fixiert werden, um ein Klettern überhaupt zu ermöglichen. Die Kletterei ist aber gut und ziemlich kräftig. Die Crux ist gleich unten auf den ersten Metern bis an die Dachkante.

Informationen von

Julian Söhnlein



Mit Frankenjura LocAds setzt du dein Business prima in Szene! LocAds informiert über dich und vernetzt dich mit allen Freizeit-Zielen deiner Umgebung! Probier das aus! Hier geht es zu LocAds!

Rock-Events

Rock Event

Für diesen Fels gibt es derzeit kein Rock-Event. Rockevents sind einerseits Gefahrenmeldungen, andererseits naturschutzfachliche oder soziale Notwendigkeiten, die es zu beachten gilt. Falls dir an diesem Fels etwas Wichtiges aufgefallen ist, kannst du hier eine Meldung dazu machen.


Kommentare

klettermaatzl am 06.09.17

Hey, wie steht es aktuell um den Einstieg? Gibt es wieder eine Leiste?

Beste Grüße

js am 21.06.16

Dann schreib ich halt doch auch mal was.
Nicht nur d man bei Kommentaren falsch verstanden werden kann oder wird, Nein jetzt werden hier auch Sachen behauptet die nicht stimmen. Thomas mit deinen Behauptungen liegst du falsch und unterstellst mir hier Dinge die somit nicht stimmen.
Auch ich bzw. wir haben uns über den Haken vom Extrabreit abgelassen um zu schauen. Mit Hilfe von Plättchen konnte man sich ein etwas besseres Bild machen. Auch uns/ mir ist die schlechte Felsqualität aufgefallen. Dennoch habe ich hier weder Griffe geschlagen, geklopft etc. Fixiert wurden zwei Leisten, das Band verstärkt und die Leiste im Überhang hin modelliert. Aber auch diese war schon da, allerdings hat diese sich rasch verabschiedet.
Überlegt wurde klar, ob man sich die Arbeit macht und es "kletterbar" macht. Wie bei einigen anderen Routen hier und bei vielen anderen habe ich mich dafür entschlossen.
Dem einen gefällt die Route dem Anderen nicht. Ist OK, aber dennoch finde ich es nicht richtig irgendwelche Behauptungen, Unterstellungen und Lügen zu verbreiten.
Das mit dem Kletterführer ist eh daneben!

matze stöcker am 21.06.16

Wo ist das Problem? In diesem Wandteil wurden Einstiege künstlich kletterbar gemacht. Korrekt! Diese stellen aber nur einen kurzen Abschnitt der gesamten Touren dar, die nach oben hin vollkommen natürlich sind und somit eine lohnende Linie ergeben.
Fast niemand würde sich die Arbeit machen, diese Routen in einen Begehbaren Status zu versetzen. Manche haben es getan! Ansonsten würde man dort keine einzige Tour klettern können weil das Gestein eben zu schlecht auf den ersten Metern ist. Ich bin diesen Erstbegehern dankbar, obwohl mir das meiste zu schwer ist und ich gar nichts von den Routen habe. Welche Alternative gibt es die künstlichen Einstiege so dezent wie möglich zu gestalten? Das wäre eine Diskussion wert! Sika besitzt eben die besten Haltewerte und anders halten die neuen Griffe/Tritte nicht bei den enormen Belastungen im Steilen. Ein Argument wäre, den starken, jungen Nachwuchs kletterbares zu überlassen. Das trifft aber nicht auf diesen Wandteil zu, da hier ohne Verstärkung nichts von Bestand ist. Über raise the roof regt sich doch auch keiner auf. Hier ist das selbe passiert. Trotzdem Bomben Tour.

thomasa am 21.06.16

Als ich vor Jahren mal Extrabreit ausgeboldert hab, hab ich mal nach der Machbarkeit der "Linie" geschaut. Da war außer Splittergestein nichts. Jetzt gibts auf einmal vollflächig ausgekleidete Sikaschalen.Von verstärkten Griffen kann man hier nicht mal im Ansatz reden. Hier wurde solange geklopft, bis die Reste dem Anspruch genügten und diese bekamen eine Kunstharzoberfläche. Auf diese Weise wird die Fränkische wohl einen neuen Boom erleben. Denn bisher unkletterbare Bröselüberhänge gibts noch ohne Ende. Eigentlich hätte man gleich Hallengriffe verwenden können. Ich urteile nicht über tolle Züge sondern über die Art, sich mit Sika in der Natur Boulderprobleme zu basteln. Aber mit einer in der Halle geschraubten Route wird man halt nicht im Kletterführer verewigt.

KarlQuergang am 20.06.16

Super Tour mit coolen Zügen!

Haubold am 19.07.15

Gegenteil von kein Schönheitsheitspreis = nicht einladend? Fixierung von Griffen?Die dritte Tour an der Wand mit einem künstlichen Griff.....
Warum hatte eigentlich nochmal die Route "Kurze Zeit Unendlichkeit" - die über keinen einzigen unnatürlichen, fixierten oder künstlich vergrößerten Griff verfügt - das allgemeine Interesse auf sich gezogen?
Könnte man nicht einfach die ausgebrochene Schuppe im Frankenschnapper wieder ankleben, oder sogar noch etwas vergrößern?Ich könnte heulen, weil ich bin einfach zu fett dafür, werd mich da jetzt mal drum kümmern :(

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.

Mit dem Premium-Account bekommst du nicht nur über tausend Topos und eine Menge nützlicher Features, du unterstützt damit auch unabhängigen Journalismus im Klettersport und Naturschutz.

Aktuelle Bilder

Mega

Mega

Neues Bild hochladen

Neues Bild hochladen!

Neuen Fels anlegen!

Neuen Fels anlegen!

Neue Veranstaltung vorschlagen!

Interaktive Veranstaltungseingabe

Freizeitangebot vorschlagen!

Interaktive Freizeitspoteingabe

Forumsbeitrag hinzufügen!

Neuen Forumsbeitrag hinzufügen

Neue Story posten!

Neue Story posten!

Mit dem Premium-Account bekommst du nicht nur über tausend Topos und eine Menge nützlicher Features, du unterstützt damit auch unabhängigen Journalismus im Klettersport und Naturschutz.

Obertrubach

Die Gemeinde Obertrubach umfasst das obere Trubachtal von der Quelle der Trubach bis nach Untertrubach...


Aktuelle Bilder

Mega

Mega

Gößweinstein

Der Wallfahrtsort mit seiner bekannten Basilika, der direkt oberhalb des Wiesenttales thront, gilt als der...


Neues Bild hochladen

Neues Bild hochladen!

Neuen Fels anlegen!

Neuen Fels anlegen!

Neue Veranstaltung vorschlagen!

Interaktive Veranstaltungseingabe

Freizeitangebot vorschlagen!

Interaktive Freizeitspoteingabe

Forumsbeitrag hinzufügen!

Neuen Forumsbeitrag hinzufügen

Neue Story posten!

Neue Story posten!