1/2

Bild des Felsens

Carina Sugimoto tanzt den ´Tanz der Vampire´ (9-) an der Veldener Wand (Bild : Samuel Weberknecht)


Länge: 18m
Ausrichtung: Nordost
Jahreszeit: FrühlingSommerHerbst
 
Schwierigkeit: 9-
 
Neigung: Leicht überhängend
Absicherung: Gut
Crux: Ausdauer
Charakter: Fingerlastig, Technisch anspruchsvoll
Erstbegehung: Stefan Löw (1989)
 

Veldener Wand 01 - TNT

Premium. Kompletter Topo benötigt einen Premium Account Topo

Die Route Tanz der Vampire ist Nr. 3 im Topo.

© OpenStreetMap-Mitwirkende

Beschreibung

Über Pfeiler im linken Wandteil hoch zu kleinem Überhang. In kleiner Rechts-Links-Schleife darüberund die Wand z. UH.

Anmerkungen

Tolles Finish nach etwas weit gesichertem Einstieg.

Informationen von

Stefan Reinfelder



Pension, Ferienwohnung, Zimmer

Andreashof Velden

Lindenstr. 18
91235 Velden

Preiswerte Ferienwohnungen, Appartements, Einzel- und Doppelzimmer in landschaftlich schöner Umgebung im Pegnitztal!

Mehr Informationen

Ferienwohnung

Ferienhaus Wärthl

Lindenstraße 1
91235 Velden

Das Ferienhaus für Kletterer und Wanderer in Velden!

Mehr Informationen

Ferienwohnung

Gästehaus Ebersbach

Gartenstraße 19
91235 Velden

Ferienwohnung mit insgesamt 10 Betten in Velden!

Mehr Informationen

Rock-Events

Rock Event

Für diesen Fels gibt es derzeit kein Rock-Event. Rockevents sind einerseits Gefahrenmeldungen, andererseits naturschutzfachliche oder soziale Notwendigkeiten, die es zu beachten gilt. Falls dir an diesem Fels etwas Wichtiges aufgefallen ist, kannst du hier eine Meldung dazu machen.


Kommentare

Mafl am 07.08.17

Nach etwas unangenehmen Start geht's ab dem dritten Haken mit sau guter Lochkletterei anhaltend zum Top.

Kinabalu am 23.07.17

Auch wenn's wahrscheinlich nicht so gedacht ist klettern die meisten den ersten Haken wohl über den auffälligen linken Riss an. Von da lässt er sich schön klippen und man kommt schön in die Wand rein. Ab da wird die Route kontinuierlich mit jedem Zug ein kleines bisschen schwerer. Ab dem dritten Haken ziehts dann nochmals an. Es warten schöne Züge an Seitgriffen und 2-3 Fingerlöchern, die man mit ein bisschen Ägyptern schön statisch überwinden kann. Beim letzten Zug an den Ausstiegshenkel kann ein bisschen Dynamik nicht schaden. Eine richtig gute Tour ohne wirklich harte Schlüsselstelle. Deluxe!

Berliner64 am 02.09.16

Eine tolle Route. Nach einem kräftigen 1.Klipp folgen entspannte Meter in bestem Gestein. Die folgende steile Stelle lässt sich mit den richtigen Griffen in der Hand recht gut überwinden. Dann wird es diffiziler. Am letzten Haken dann die knifflige Crux.

Stefan Sheiztsinix am 12.06.13

"Ja, ist denn heut' scho Halloween?"

Unten wirken die Haken bis zum dritten etwas weiter - klettern sich aber immer gut an. Dann zieht es markant an um im grandiosen Tänzelfinale oben zu enden. Teils lohnt es sich Tritte nur nochmals um 5 cm nachzuziehen um diverse Vampirattacken zu bewältigen. Beine breit, Beine hoch, Beine ran,... Griffangebot ist sicher etwas kleiner, aber dennoch via Fußtechnik mehr oder weniger gut zu beherrschen.

Fast jeder Zug hat etwas mit Klettern zu tun ist wirklich schön. Danke Mister Löw für diesen Film.

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.


Aktuelle Bilder

Neue Liebe, neues Glück

Neue Liebe, neues Glück

Wonsees

Die Burg Zwernitz aus dem 12. Jahrhundert sowie der nahegelegene "Morgenländische Bau", die Naturbühne und...


Neue Veranstaltung vorschlagen!

Interaktive Veranstaltungseingabe

Freizeitangebot vorschlagen!

Interaktive Freizeitspoteingabe

Aktuelle Bilder

Neue Liebe, neues Glück

Neue Liebe, neues Glück

Wonsees

Die Burg Zwernitz aus dem 12. Jahrhundert sowie der nahegelegene "Morgenländische Bau", die Naturbühne und...


Neuen Fels anlegen!

Neuen Fels anlegen!

Neue Veranstaltung vorschlagen!

Interaktive Veranstaltungseingabe

Freizeitangebot vorschlagen!

Interaktive Freizeitspoteingabe