Länge unbekannt
Dauer: 5 h
Schwierigkeit: mittel
Kinderwagengeeignet: nein
Jahreszeit: FrühlingSommerHerbst

© OpenStreetMap-Mitwirkende



Ferienwohnung, Zimmer

Ferienwohnungen/ Gästezimmer Hannelore Müller

Leienfels 8
91278 Pottenstein

Günstige und gemütlich eingerichtete Ferienwohnungen in Leienfels!

Mehr Informationen

Ferienwohnung

Ferienwohnung und Ferienhaus Weidinger

Hunger 4a
Betzenstein

Kleiner Weiler nahe Betzenstein, Wanderungen ab Haus, Loipenanschluss, Kachelofen, Ferienwohnungen in zwei Häusern

Mehr Informationen

Ferienwohnung

Ferienhaus OnTheRock

Almos 18
91355 Hiltpoltstein

Nagelneue Unterkunft für Outdoorsportler inklusive Sauna und Fitnessraum!

Mehr Informationen

Beschreibung

Die Wanderung führt von Betzenstein über Reuthof zum Eibgrat nach Spies. Wer Lust hat, kann dem Eibgrat noch folgen.

Zufahrt

Von der A9, Ausfahrt Plech, über Ottenhof nach Betzenstein. Im Ort in der Nähe der Linde parken.

Wegbeschreibung

Von der Linde aus wandern Sie (Wandermarkierung: blauer Querstrich) auf der Straße Richtung Eckenreuth und am Lärchenhof vorbei bis zur Bergkuppe. Dahinter zweigt der Weg nach rechts ab.
Sie gelangen auf einem herrlichen Waldweg, der durch den Teufelsgrund über den Spitzberg zum Reuthof (Einkehrmöglichkeit, Freitag Ruhetag) führt. Von dort gelangen Sie nach Eibenthal und am Eibgrat vorbei nach Spies (Einkehrmöglichkeiten).
Zur Wanderung über den Eibgrat folgen Sie dem roten Punkt.

Auf der Schermshöhe gibt es eine Einkehrmöglichkeit.

Verlauf:

Betzenstein (Linde) - Lärchenhof - Teufelsgrund - Reuthof - Eibgrat - Spies

Informationen von

Touristinformation Betzenstein

Kommentare

Bisher gibt es noch keine Kommentare

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.



Frankenjura Premium

Für Frankenjura.com gibt es einen Premium-Account. Für einen geringen jährlichen Beitrag erhältst Du Zugriff auf alle Topos, eine praktische KletterApp und viele Funktionen mehr. Darüber hinaus unterstützt Du Frankenjura.com bei der Entwicklung von freien Anwendungen (z.B. Rock-Events) und Inhalten (z.B. neue Klettergebiete), die der Klettergemeinschaft als Ganzes zugutekommen.