Das Wetter im Frankenjura

Wer wissen will, wie das Wetter heute und in den folgenden Tagen im Frankenjura wird, findet hier genaue Infos dazu. Die Links unter der Karte leiten zu den Wetterkarten der folgenden Tage. Weiter unten finden Sie stets die aktuelle Wettermeldung von Stefan Ochs. Wir wünschen sonnige Tage!

Weitere Aussichten

Hier geht es weiter zu den Wetterberichten für die nächsten sechs Tage:
WetterOnline Vorhersage für 27.05.2018
Vorhersage für 28.05.2018
Vorhersage für 29.05.2018
Vorhersage für 30.05.2018
Vorhersage für 31.05.2018
Vorhersage für 01.06.2018

Vorhersage für den 27.05.2018

Nürnberg
12 bis 27°C Wetter Morgens Wetter Mittags Wetter Abends
Velburg
12 bis 27°C Wetter Morgens Wetter Mittags Wetter Abends
Pottenstein
13 bis 27°C Wetter Morgens Wetter Mittags Wetter Abends
Hollfeld
12 bis 26°C Wetter Morgens Wetter Mittags Wetter Abends
Eichstätt
11 bis 28°C Wetter Morgens Wetter Mittags Wetter Abends
Sulzbach-Rosenberg
11 bis 28°C Wetter Morgens Wetter Mittags Wetter Abends

Wettermeldung von Stefan Ochs (Sa 26.05. 18:28)

Hallo!

Am Sonntag und am Montag ist es heiter bis wolkig bei maximal 27 bis 31 Grad. An beiden Tagen können am Nachmittag einzelne Wärmegewitter (örtlich mit Hagel) entstehen. Wann und wo genau ist vorher nicht zu sagen. Der schwache Wind weht aus Südost bis Ost. In Gewitternähe gibt es starke Böen.

Für Dienstag und Mittwoch wird eine Zunahme der Gewittertätigkeit erwartet, d.h. dass es dann auch zu anderen Tageszeiten rumpeln kann. Die Unwettergefahr wird dabei auch größer. Je nach Sonnenscheindauer werden maximal 25 bis 30 Grad erreicht. Der schwache Wind dreht am Mittwoch von Ost auf West.

Die warme und feuchte Luft bleibt uns am Donnerstag und Freitag erhalten. Wahrscheinlich geht es in die Richtung "dampfig, schwül, 20-25 Grad, sehr häufig Regenschauer und Gewitter". Aber da ist das letzte Wort noch nicht gesprochen. Es geht hier um ein recht kleines Tief, wenn das ein bisschen anders zieht, dann scheint vielleicht doch die Sonne.

Die nächtlichen Tiefsttemperaturen liegen im gesamten Zeitraum bei 14 Grad.

Ein Ende dieser Großwetterlage ohne klare Strukturen ist nicht abzusehen. Auf absehbare Zeit ziehen die atlantischen Tiefs auf einer weit nach Norden verschobenen Bahn am Nordkap entlang nach Osten. Bei uns geistern nur kleine schwache Tiefs herum, deren Bahn schwer zu berechnen ist. Ihre Entstehung ist meistens eine Kombination aus der Hitzetiefbildung über dem Kontinent (Sonneneinstrahlung heizt den Boden auf) und leichten Temperaturunterschieden in höheren Luftschichten (Höhentiefs, Kaltlufttropfen).

Wegen des tiefen Luftdrucks über der mitteleuropäischen Landmasse, wird die Luft aus anderen Teilen Europas angesaugt. Der mitgebrachte Wasserdampf sammelt sich an. Das ist der Nährboden für starke Gewitter, die mangels Höhenwind auch weiterhin nur sehr langsam ziehen. Das deutet in der nächsten Woche wieder auf örtliche Überschwemmungen und Sturzfluten hin.


Wetterochs

Meldung von www.wettermail.de



Frankenjura Newsletter

Der Newsletter frisch aus dem Frankenjura

coming soon