Story

Umlenkhaken gebrochen: Kletterunfall an der Ammerthaler Wand / Rote Wand

von BergwachtAmberg - 30.07.20

Die „Rote Wand“, auch bekannt als „Ammerthaler Wand“, ist ein beliebter und häufig genutzter Kletterfelsen zwischen Ammerthal und Pürschläg. Er gilt als vergleichsweise gut abgesichert. Trotzdem ereignete sich hier am Abend des 29.07.2020 ein schwerer Kletterunfall.

Kurz vor 18 Uhr ging ein Notruf in der Integrierten Leitstelle Amberg ein, der einen Kletterunfall mit zwei Verletzten an der Roten Wand bei Ammerthal meldete. In der Folge alarmierte die Leitstelle ein Großaufgebot an Rettungskräften dorthin. Dem ersteintreffenden Helfer vor Ort Ammerthal stellte sich die Lage so dar, dass ein Kletterer aus ca. 7 Metern Höhe abstürzte und dabei auf seinen am Boden stehenden Sicherungspartner fiel. Während der Kletterer selbst in der Ersteinschätzung als „mittelschwer“ galt, wurde der Sicherungspartner als schwerverletzt eingestuft.

Die Route "Crazy" wurde von der Seilschaft im "toprope" geklettert, dabei brach plötzlich der Umlenkhaken. Zu diesem Umlenkhaken gibt es seit 2018 eine Sicherheitswarnung über Frankenjura.com (siehe Rock-Events). Der Umlenker diente den Routen "Crazy" und "Hey ho let`s go".

Zusammen mit den kurz darauf eintreffenden Notärzten aus Amberg und Sulzbach wurden beide Patienten versorgt. Einsatzkräfte der Bergwachten Amberg und Sulzbach bereiteten die Rettung der Verletzten aus dem steilen und felsdurchsetzten Waldgelände vor, sodass kurze Zeit später der Abtransport zu dem bereitstehenden Rettungswagen beginnen konnte. Die Freiwillige Feuerwehr Ammerthal unterstützte die Bergwacht- und Rettungsdienstkräfte hierbei tatkräftig. Die gute Zusammenarbeit aller Kräfte am Einsatzort ermöglichte es, dass der schwerverletzte Sicherer 55 Minuten nach Alarmierung der Einsatzkräfte die Notaufnahme des Klinikums erreichte. Im Einsatz waren der HvO und die Feuerwehr Ammerthal, zwei Notärzte sowie zwei Rettungswagen, die Bergwachten Amberg und Sulzbach sowie der Rettungshubschrauber Christoph 80 aus Weiden, der jedoch nicht eingreifen musste. Die genaue Unfallursache wird derzeit durch die Polizei ermittelt, die die Ammerthaler Wand für Kletterer zunächst sperrte. (Markus Arnold, Maximilian Knab | Bergwacht Amberg).




Kommentare

alaska am 04.08.20

Der Aussage von Stefan ist nix hinzuzufügen!

Eigentlich Standard in so vielen Klettergebieten und nahezu allen Empfehlungen.

Aber bei uns herrscht ja nicht mal bei der IG diese Ansicht, aber das ist ja ein anderes Thema...........................!

Dirk am 04.08.20

Bezüglich Redundanz habt ihr natürlich recht. Aber anstelle 2 schlecht gesetzter Haken wäre mir ein fachgerecht gesetzter Haken lieber. Weil sonst müsste man einige Zwischenhaken auch doppelt setzen.
Unabhängig vom aktuellen Fall gilt:
Der hintere Schenkel der Öse muss am Felsen anliegen. Also Augen auf!

Stefan am 04.08.20

Denke auch, dass gerade beim Umlenker Redundanz in Form eines zweiten Hakens her MUSS, um solche Unfälle zu vermeiden. Nicht auszudenken, wenn an der Püttlacher, am Röthel oder sonst einem 30m-Fels passiert wäre! Da sollte SCHNELL gehandelt werden ...

Kletterfant am 02.08.20

Erstaunlich, dass schon 2011+2012 Kommentare zum eventuell schlecht gesetzten Umlenkhaken kamen, diese Leute haben wohl echt eine Ahnung wie ein richtig gesetzter Haken aussieht. Erstaunlich, dass der Haken trotzdem so lange gehalten hat. Gut auch , dass schon zwei Jahre hier gewarnt wurde.... aber man kann sich ja nicht immer vor jeder Tour hier vorab informieren....
In anderen Gebieten werden immer zwei Umlenkhaken gesetzt auch oft mit einer Kette verbunden, damit wäre dieser Unfall zu verhindern gewesen. Und wem ist es noch nicht so ergangen, dass er an einem Umlenker angekommen ist und gehofft er möge dieses eine Mal doch bitte noch halten..... und wenn es nur beim Ablassen war.
Ich wünsche den beiden Verunfallten gute Besserung und keine bleibende Schäden. Habe das Gefühl, dass diese Jahr sehr viele Unfälle passieren.....
Danke an die vielen Hakensetzer, die das scheinbar sehr gut machen, und vielleicht müssen wir noch aufmerksamer auf solche Kommentare/Hinweise reagieren....

Uwe l am 30.07.20

Ja denke mal, dass leider nicht jeder hier liest.

Stefan am 30.07.20

Der Umlenker wurde bereits 2011(!) bzw. 2012 (Kommentar zur Route "Hey ho let's go") von jeweils einem User als defekt beschrieben...

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.

Aktuelle Bilder

Rio kaputt

Rio kaputt

Mit dem Premium-Account bekommst du nicht nur über tausend Topos und eine Menge nützlicher Features, du unterstützt damit auch unabhängigen Journalismus im Klettersport und Naturschutz.

Frankenjura-Premium als Geschenk!

Dir fehlt noch ein Geschenk? Frankenjura-Premium gibt es jetzt auch als Gutschein für ein, zwei oder drei Jahre! Innerhalb von zwei Minuten bekommst du einen Wert-Coupon, den du ausdrucken oder digital verschicken kannst.

Neuen Fels anlegen!

Neuen Fels anlegen!

Aktuelle Bilder

Rio kaputt

Rio kaputt

Mit dem Premium-Account bekommst du nicht nur über tausend Topos und eine Menge nützlicher Features, du unterstützt damit auch unabhängigen Journalismus im Klettersport und Naturschutz.

Bergfreunde.de - Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor

Neue Barfuß Routen

Top 50 Routen

Top 50 Barfuß Routen

Frankenjura-Premium als Geschenk!

Dir fehlt noch ein Geschenk? Frankenjura-Premium gibt es jetzt auch als Gutschein für ein, zwei oder drei Jahre! Innerhalb von zwei Minuten bekommst du einen Wert-Coupon, den du ausdrucken oder digital verschicken kannst.

Neuen Fels anlegen!

Neuen Fels anlegen!