Bild des Felsens

Mike Bauer in "Primeur de Luxe" (Foto: Holger Längner)


Länge: 18m
Ausrichtung: Süd
Jahreszeit: FrühlingHerbst
 
Schwierigkeit: 10-/10
 
Neigung: Stark überhängend
Absicherung: Perfekt
Crux: Ausdauer
Charakter: Fingerlastig, Kräftig
Erstbegehung: Markus Bock (2001)
 
Barfuß-Schwierigkeit: bf 10-/10
Barfuß-Erstbegehung: Aleksej Jaruta (2019)
 
 

Kuhkirchner Wand

Premium. Kompletter Topo benötigt einen Premium Account Topo

Die Route Primeur de Luxe ist Nr. 6 im Topo.

© OpenStreetMap-Mitwirkende

Beschreibung

Links vom Riß der Route "Heinzin" über überhängende Pfeilerwand rechtshaltend hoch.

Informationen von

Patrick Matros, Rolf Bittner



Camping, Matrazenlager

Camping Waldmühle

Freienfels 31
96142 Hollfeld

Der günstige Campingplatz für Kletterer und Wanderer im idyllischen oberen Wiesenttal bei Freienfels.

Mehr Informationen

Matrazenlager, Restaurant, Zimmer

Zur Alten Eisenbahn

Wadendorf 47
95515 Plankenfels

Fränkisches Essen im gemütlichen Biergarten, Zimmer und Matratzenlager!

Mehr Informationen

Mit Frankenjura LocAds setzt du dein Business prima in Szene! LocAds informiert über dich und vernetzt dich mit allen Freizeit-Zielen deiner Umgebung! Probier das aus! Hier geht es zu LocAds!

Rock-Events

Rock Event

Für diese Route gibt es derzeit kein Rock-Event. Rockevents sind einerseits Gefahrenmeldungen, andererseits naturschutzfachliche oder soziale Notwendigkeiten, die es zu beachten gilt. Falls dir in dieser Route etwas Wichtiges aufgefallen ist, kannst du hier eine Meldung dazu machen.

>> Rock-Event melden <<


Kommentare

Anonym 24.09.12

finde ich persönlich leichter als das ding nebendran..weil hier die fingerdicke net entscheidend ist!mega gute tour!die scharfen löcher unten kann man sich gut tapen!Phil

Anonym 02.12.11

Ich denke,dass man sich immer über Schwierigkeitsbewertungen streiten kann, da auch vieles davon abhängt, ob einem die Tour liegt.Soviel dazu.
Kurz vor meiner Begehung im Sommer habe ich die Tour erneut ausgecheckt und dabei festgestellt, dass ganz oben eine (für mich) wichtige Leiste rausgebrochen ist, das ist die Stelle, wo man wieder ins fast Senkrechte klettert, letzter oder vorletzter Haken..da zieht man einmal ganz weit nach rechts auf die besagte Leiste.
Meiner meinung nach ist sie nun ein bisschen schwerer, 10-/10 ist allerdings immernoch angemessen.
lh

Anonym 28.10.09

...da muss ich mich wohl vertickt haben;-).

Anonym 28.10.09

und wieso hast du es dir dann als 8b in deine Tickliste geschrieben??

Anonym 27.10.09

da gibt es aber viele 10-sen, die schwerer sind. Denke sicher nicht mehr als 8a.
Thomas Hocke

Anonym 27.10.09

Leider kann ich aus eigener Erfahrung berichten, dass man durchaus am letzten Haken noch abgehen kann :-o
10-/10 (Tanja Emsperger)

Anonym 26.10.09

10-/10
Ich hatte mal einen kletterer erleben dürfen, der am vorletzten haken aufgehört hat und ganz stolz rief- "ENDLICH, eine erste 10"..... also JA jeder darfs sich aussuchen und jeder kann sich selbst verarschen!!!!!!!!!
Mir wurde gesagt 10-/10 und ich finde das passt.

Anonym 26.10.09

Die Bewertungsspanne von 10- bis 10+ ist sehr aussagekräftig. Darf sich jetzt jeder eine Bewertung aussuchen?

Mfg Obbi

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.


Neue Kommentare

» Mehr Kommentare

Bergfreunde.de - Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor

Aktuelle Bilder

1000 Dezibel

1000 Dezibel

» Weitere Bilder

Neue Barfuß Routen

» Alle aktuellen Barfußrouten

Neuen Fels anlegen!

Neuen Fels anlegen!

Neue Kommentare

» Mehr Kommentare

Bergfreunde.de - Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor

Aktuelle Bilder

1000 Dezibel

1000 Dezibel

» Weitere Bilder

Neue Barfuß Routen

» Alle aktuellen Barfußrouten

Neuen Fels anlegen!

Neuen Fels anlegen!

Frankenjura Premium

Für Frankenjura.com gibt es einen Premium-Account. Für einen geringen jährlichen Beitrag erhältst Du Zugriff auf alle Topos, eine praktische KletterApp und viele Funktionen mehr. Darüber hinaus unterstützt Du Frankenjura.com bei der Entwicklung von freien Anwendungen (z.B. Rock-Events) und Inhalten (z.B. neue Klettergebiete), die der Klettergemeinschaft als Ganzes zugutekommen.