Catwalk

Bisher wurden zu Catwalk 10 Kommentare abgegeben.

Am Ende der Seite können Sie einen Kommentar hinzufügen.

Kinabalu am 03.04.16

Je größer desto unschöner würd ich keinesfalls behaupten. Wenn man mit rechts auf dem lockeren Block - solange der noch da ist - steht, sich mit links das kleine Schüppchen greift mit links raustritt und dann einägyptert ist bei über 1,80 gar nicht mehr so viel Dynamik notwendig um an den guten Griff zu kommen. Die Züge davor und danach sind einfach aber schön. Lohnende Route.

kletterbeni (nicht verifizierter Kommentar) am 28.05.10

Achtung! Bitte zur Zeit nicht klettern! Im Loch rechts vom 2.Haken brütet ein kleiner Vogel (Meise?). Man hört die Jugen auch aus dem Loch schreien und die Mutter fliegt zum Füttern rein.

ett83 (nicht verifizierter Kommentar) am 27.05.10

Schöne Route mit einem schweren Zug (geht auch statisch). Ist mir viel leichter gefallen als "Derre Henne".

gladiac (nicht verifizierter Kommentar) am 18.04.10

Also ich hab bin das Ding gestern geklettert und 3 Kumpels von mir auch. War waren uns eigentlich alle einig das der Dynamo 8- ist. Glatte Achter kriegt man nicht einfach so geschenkt :)
Wenn man kleiner als 1,70 ist muss man mehr Gas geben, dann wirds vielleicht bisschen schwerer.

richtz (nicht verifizierter Kommentar) am 30.04.08

Der Vergleich mit Bärillium ist recht gut. Beide Routen leicht bis auf eine deutlich härtere Stelle. Nur das ich finde die schwere Stelle in Bärillium ist, für mich, ziemlich genau 8- und die in Catwalk irgendwo zwischen 8 und 8+. Ist schon ziemlich hart von dem Seitgriffmit links, hoch anstellen und weiten Dyno in Henkel mit links. Fand jedenfalls, auch nach längerem probieren, keine leichtere Lösung. Was solls, freu dich das dir die Route so gut reingelaufen ist.

Anonym (nicht verifizierter Kommentar) am 28.04.08

hi zusammen, ma ehrlich mit hand auf´s herz: 8+? Ich bin bestimmt kein hard mover und kein notorischer abwerter und muss mir meine 8er hart erarbeiten. Das viel
bei der tour allesdings aus weil drei versuche nichts mir hart erarbeiten zu tun haben. Und ich lass mir meine 1. 8+ nicht in 3 Versuchen schenken. Denn so wäre es der fall gewesen wenn das eine 8+ sein soll. Dann geht ma an den Säukirchner Turm und klettert Bärillium. Is genau das aller selbe: leicht bis zur eben einer Stelle. Dann ein weiter Zug (dynamo)zu einem Henkel und dann wieder leicht. sorry mehr als 8- springt da dann einfach nicht raus...

Stefan (nicht verifizierter Kommentar) am 06.05.07

Man tut sich aber als Großer schon eher leichter, wenn man mit beiden Füßen auf der wackligen Schuppe stehen bleiben kann. Seitgriffschlitz mit rechts, links Leiste oder Zange zwischengreifen und mit links ins große Loch heppen. Fand es im Vgl. mit der "Magersucht" weiter rechts einen Tick schwerer, so 8-/8 hätte ich gesagt.

justice (nicht verifizierter Kommentar) am 17.08.06

Ganz klares Einzelstellenproblem - je groesser man ist, destounschoener wird´s - dachten wir jedenfalls, nachdem unsere Lady das Teil hochspazierte und die grossen Herren der Schoepfung ihre Graeten nicht unterbrachten...

Thomas (nicht verifizierter Kommentar) am 05.08.05

Man erreicht eine ziemlich stabile Körperposition wenn man rechts unten die Leiste zuknallt, links oben die Sloperzange nimmt und dann einfach einschert. Dann kommt man - wenn man nicht ultrakurz ist - fast statisch hoch :-)

... 8/8+ denn ein wenig größenabhängig ist es da schon.



Helmut (nicht verifizierter Kommentar) am 28.06.05

Ich bin´s für glatt 8 geklettert (Schwertner-Führer) und fand´s zumindest bei meiner Körpergröße (ca 1,79) dafür ziemlich dankbar.

Kommentar verfassen

Sie müssen eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.


Neue Kommentare

Bergfreunde.de - Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor

Aktuelle Bilder

Kurz vorm Boiling Point

Kurz vorm Boiling Point

Neue Barfuß Routen

Neuen Fels anlegen!

Neuen Fels anlegen!

Top 50 Routen

Top 50 Barfuß Routen


Frankenjura Premium

Für Frankenjura.com gibt es einen Premium-Account. Für einen geringen jährlichen Beitrag erhältst Du Zugriff auf alle Topos, eine praktische KletterApp und viele Funktionen mehr. Darüber hinaus unterstützt Du Frankenjura.com bei der Entwicklung von freien Anwendungen (z.B. Rock-Events) und Inhalten (z.B. neue Klettergebiete), die der Klettergemeinschaft als Ganzes zugutekommen.