Kletterhalle Magnesia feiert 15-jähriges Jubiläum!

Kletterhalle Magnesia - 26.09.18 (Advertorial)

Am Samstag, den 13. Oktober, feiert die Kletterhalle Magnesia ihr 15-Jähriges Bestehen. Stargäste sind Weltklasse Kletterin Mayan Smith-Gobat und Boulder-Crack Yannik Flohé. Der Eintritt ist frei!

Mit einem Jubiläumstag bei freiem Eintritt feiert die Kletterhalle Magnesia in Forchheim am Samstag, den 13.10.2018 ihr 15-jähriges Bestehen. Mit über 1500 Quadratmetern Kletterfläche ist sie noch immer eine der größten Hallen Nordbayerns. Besucher können in der Halle klettern, Kletterausrüstung testen und Weltklasse-Kletterer erleben.

Ab 10 Uhr hat die Halle in der Alten Spinnerei (Trettlachstraße 1, 91301 Forchheim) bereits geöffnet. Das Jubiläumsprogramm beginnt dann um 15 Uhr. Für gute Stimmung sorgen Bratwürste, Fassbier und der junge DJ Calpas. Der halleneigene Klettershop hat geöffnet und hält unter anderem Produkte der Marken LOWA, Edelrid und BAUERandMORE, New Seed und Kletterretter bereit.

Erster Stargast ist Yannik Flohé. Der erst 18-Jährige aus Essen gewann kürzlich die Deutsche Meisterschaft im Bouldern und wird Kletterschuhe präsentieren. Ab 20:30 Uhr hält Mayan Smith-Gobat ihren Vortrag „Riders on the Storm“. Dabei geht es um die Begehung der Ostwand des Torre Central in Patagonien, einer extrem schwierigen Route, die die 38-jährige Deutsch-Neuseeländerin 2016 gemeistert hat.

Die Kletterhalle Magnesia ging im Oktober 2003 im ehemaligen Kesselhaus der denkmalgeschützten Forchheimer Spinnerei in Betrieb. Sie war damals die größte Halle Nordbayerns. Namhafte Wettbewerbe fanden in Forchheim statt, darunter 2005 die Deutsche Meisterschaft im Sportklettern. Geschäftsführer Albrecht Waasner legt Wert darauf, immer wieder neue, variantenreiche Routen der Schwierigkeitsgrade 3-10 anzubieten. Die Halle ist ganzjährig geöffnet und bietet neben bis zu 12 Meter hohen Wänden mit bis zu 18 Meter langen Quergängen auch einen Boulderraum. Neueste Errungenschaft ist ein Moon-Board, eine stark überhängende Kletterwand, auf der die Kletterer mit eine App LED-Lichter steuern können und so eines von über 16.000 Boulderproblemen wählen können, die weltweit gleich sind. Ergänzt wird das Angebot mit einem Hochseilgarten und einem Klettershop.

© OpenStreetMap-Mitwirkende

Lage der Kletterhalle Magnesia in Forchheim, ein Klick auf das Emblem führt zur POI-Darstellung der Halle auf Frankenjura.com





Frankenjura Premium

Für Frankenjura.com gibt es einen Premium-Account. Für einen geringen jährlichen Beitrag erhältst Du Zugriff auf alle Topos, eine praktische KletterApp und viele Funktionen mehr. Darüber hinaus unterstützt Du Frankenjura.com bei der Entwicklung von freien Anwendungen (z.B. Rock-Events) und Inhalten (z.B. neue Klettergebiete), die der Klettergemeinschaft als Ganzes zugutekommen.