Scheibletten und Schneiderei: zweimal Neuland bei Birkenreuth!

Sven König - 09.10.18

Am Ortsrand von Birkenreuth, unmittelbar am Zustieg zu den Birkenreuther Wänden, sind in den vergangenen Jahren zwei kleine Kletterfelsen für Genusskletterer entstanden, die zusammen ein lohnendes Gebiet für mindestens einen Tag ergeben. Die Routen sind allesamt gut abgesichert, müssen aber zum Teil noch etwas abgeklettert werden.

Bei den Scheibletten handelt es sich um mehrere aneinander geschichtete Türme

Die Schneiderei von Wenzel Schneider ist eine zehn Meter hohe, löchrige Wand und bietet Routen im fünften, siebten und achten Schwierigkeitsgrad. Unbedingt empfehlenswert ist Das tapfere Schneiderlein (8-), das zu den schöneren Routen des unteren achten Grades im Frankenjura zählt.

Als Aufwärmroute eignet sich Auf Spitz und Knopf (5+), dabei kann die etwas bissigere Einstiegspassage auch umklettert werden. Am seidenen Faden (6+) links von dieser markiert einen etwas untypischen Riss, der vor allem auf den ersten Metern nicht sehr charmant daherkommt. Ganz links an der Wand wartet Sieben auf einen Streich (7+), die Crux ist eine leicht überhängende Einzelstelle am zweiten Zwischenhaken.

Die Schneiderei befindet sich etwa 40 Meter links der Scheibletten. Der Fels ist (etwas) weniger grün, als das Bild vermuten lässt.

Etwa 40 Meter rechts der Schneiderei befinden sich die Scheibletten , die Timo Marschner ebenfalls schon vor ein paar Jahren erschloss. Der nette kleine Fels bietet fünf Routen vom fünften bis zum achten Grad, die allesamt recht lohnend sind. Besonders schön ist Brenna tuats guat (7+), eine überhängende Ausdauerkletterei mit nicht ganz offensichtlichen Zügen. Der glatte Achter Do or die rechts daneben fordert viel Fingerkraft, Zu Fall (7) in Wandmitte ist luftig und verlangt für den Grad einiges an Athletik.

Im Sechsminus Matze muss man für die angegebene Schwierigkeit ordentlich stehen, um nicht zuviel Fingerkraft zu verpulvern. Etwas leichter wird die Route, wenn man nach dem letzten Zwischenhaken den Umlenkhaken der linken Nachbarroute anklettert. Achtung vor der sehr dünnen Scheiblette ganz rechts mit der Aufwärmtour Scheibenkleister (5), gut möglich, dass der vordere Teil der Schuppe um den dritten und vierten Haken herum in den nächsten Jahren abreißt.

Hier parken: Die Dorflinde von Birkenreuth

Ganz wichtig für beide Gebiete: Benutzt unbedingt den von uns beschriebenen Parkplatz und fahrt nicht auf dem Feldweg in Richtung Fels, um ein paar Meter vom Zustiegsweg einzusparen! Wird diese Regel nicht konsequent eingehalten, droht die Sperrung der beiden Felsen! Bitte weißt andere Kletterer, die sich anders verhalten, auf diesen Umstand hin!

© OpenStreetMap-Mitwirkende

Ganz nah bei Birkenreuth: Scheibletten und Schneiderei





Frankenjura Premium

Für Frankenjura.com gibt es einen Premium-Account. Für einen geringen jährlichen Beitrag erhältst Du Zugriff auf alle Topos, eine praktische KletterApp und viele Funktionen mehr. Darüber hinaus unterstützt Du Frankenjura.com bei der Entwicklung von freien Anwendungen (z.B. Rock-Events) und Inhalten (z.B. neue Klettergebiete), die der Klettergemeinschaft als Ganzes zugutekommen.