Bild des Felsens

Der Lauterachfels im Lauterachtal bei Kastl


Rock-Events

Rock Event
Höhe: 12-20m
Ausrichtung: Südwest
Jahreszeit: FrühlingHerbstWinter
Kinder: Mit Babysitter gut
Regensicherheit: nein
Regenanfälligkeit: Fels trocknet schnell
Neigung: Leicht überhängend Senkrecht Geneigt
Absicherung: Gut, Schlecht
Felsstruktur: Leisten, Löcher, Risse
Gesteinsart: Kalk

© OpenStreetMap-Mitwirkende

Zufahrt

Von Kastl in Richtung Schmidmühlen fahren. Nach etwa 1,5 km befindet sich bei einem Gehöft eine kleine Parkmöglichkeit auf der rechten Seite. Hier parken.

Zustieg

Der Lauterachfelsen befindet sich direkt gegenüber des Gehöftes. Auf steilem Pfad zum Fels.

Zustiegsdauer: 2 min.



Mit Frankenjura LocAds setzt du dein Business prima in Szene! LocAds informiert über dich und vernetzt dich mit allen Freizeit-Zielen deiner Umgebung! Probier das aus! Hier geht es zu LocAds!

Zonierung

Zone

Leider liegen zu diesem Fels keine Informationen zur Zone vor.

Rock-Events

Rock Event

Falls dir an diesem Fels weitere Sachen aufgefallen sind, kannst du hier eine Meldung dazu machen.

Routeninformationen

Der Fels bietet Touren in den unten gezeigten Schwierigkeitsgraden:

12 0  3  7  2  0  0 0  0  0 
Gesamt bis 4 5 6 7 8 9 10 11.. Technos

Routen

Die Routennamen sind anklickbar und bringen dich zur Routenausgabe. Die Routen sind von links nach rechts aufgelistet. Wenn du eingeloggt bist, sind Routen, die in deiner Hitliste stehen mit blau und Routen aus deiner Wunschliste mit lila markiert.

  1. Diagonalweg 5+
  2. Klettern verboten 6- Beschreibung vorhanden
  3. Kamin 5
  4. Lauterachweg (Lauterachwand) 6
  5. Vergessene Kante 7
  6. Ikarus 7-
  7. Donhauser Weg 6
  8. Dädalus 6+
  9. Schleierkante - Direkter Einstieg 6+
  10. Schleierkante 6-
  11. Schleierkante - Rechter Ausstieg 6
  12. Großer Kamin - Direkter Einstieg, OstwandBeschreibung vorhanden
Premium. Kompletter Topo benötigt einen Premium Account Topo

Kommentare

gemmafort am 03.05.19

Harte Bewertungen! Dazu fehlt in Dädalus der erste Haken. Die zweite Hälfte ist wirklich wie dem Topo entnehmbar ungesichert. In Ikarus ist sogar nur ein Bühler vorhanden, der Rest bis zum Band frei. In der direkten Schleierkante ist die m.E. nicht mehr mit 6+ beschreibbare Schlüsselstelle zum und um den ersten Haken wirklich gefährlich.

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.


Neue Kommentare

Bergfreunde.de - Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor

Aktuelle Bilder

Shatreng

Shatreng

Neue Barfuß Routen

Neuen Fels anlegen!

Neuen Fels anlegen!

Top 50 Routen

Top 50 Barfuß Routen


Frankenjura Premium

Für Frankenjura.com gibt es einen Premium-Account. Für einen geringen jährlichen Beitrag erhältst Du Zugriff auf alle Topos, eine praktische KletterApp und viele Funktionen mehr. Darüber hinaus unterstützt Du Frankenjura.com bei der Entwicklung von freien Anwendungen (z.B. Rock-Events) und Inhalten (z.B. neue Klettergebiete), die der Klettergemeinschaft als Ganzes zugutekommen.