Fit für die Klettersaison – In der Kletterhalle und am Fels!

10.03.18

Der Frühling steht vor der Tür! Wen lockt da nicht der Gedanke, nach der langen Zeit in der Halle die neue Draußen-Saison mit einem neuen Schwierigkeitsgrad zu beginnen. In der Forchheimer Kletterhalle Magnesia gibt es seit einigen Monaten eine Serie von Routen, die gezielt auf den Einstieg in einen neuen Grad vorbereiten sollen, egal ob in den sechsten oder in den neunten Grad. Julian Söhnlein hat die vielseitigen Trainingsrouten geschraubt.

Die Kletterhalle Magnesia in Forchheim (Bild: Christian Seitz)

Jeweils vier Routen im sechsten, siebten und achten Grad stehen bereit, die Kletterer auf die neue Saison vorbereiten sollen. Sie sind bewusst vielseitig geschraubt, so dass man mit dem bewältigen aller Routen eines Grades eine gute Vorbereitung für den entsprechenden Schwierigkeitsgrad draußen hat. Die Routen eines Grades sind deshalb nach unterschiedlichen Anforderungen geschraubt. Im sechsten Grad gibt es beispielsweise eine Verschneidungsroute, eine an runden und positiven Griffen, eine weiterer technisch anspruchsvoller Anstieg und ein solcher, in dem es darum geht, kleine Griffe festhalten zu können. Ähnlich abwechslungsreich sind die Staffeln der Grade sieben und acht.

Seit kurzem gibt es nun auch eine Dreierserie für den neunten Grad. Auch hier ist eine der Routen ein Einzelstellenproblem und eine weitere technisch anspruchsvoll und ausdauernd. Die Dritte im Bunde zieht an der Kante der stark überhängenden Wettkampfwand entlang und stellt deshalb hohe Ansprüche an ausdauernde Oberarmkraft.

High-Five nach geschaffter Route! (Bild: Christian Seitz)

Wenn alle Routen eines Grades geschafft sind, so das Kalkül, spätestens dann steht der ersten Begehung einer Route in diesem Grad am natürlichen Fels nichts mehr im Weg. Wer hier einen Einstieg draußen sucht, bitte schön: wir schlagen Euch jeweils drei Einstiegsrouten im sechsten, siebten, achten und neunten Grad vor, die gut gesichert und so schön sind, dass man sie einfach gemacht haben muss!

Doch Vorsicht, auch wenn wir nur gut gesicherte Routen in unserer Liste haben, die Absicherung am Fels ist anders als in der Halle! Bitte plant beim Vorstieg immer ein Sicherheitspolster ein! Bedenkt ebenso weitere Gefahrenquellen wie Steinschlag, Nässe und Griffausbruch, die gerade im Frühling schnell zu einer Gefahrenquelle werden.

Eine der Toptouren im neunten Grad: Krieg und Frieden (9-)

Sechster Grad:

Siebter Grad:

Achter Grad:

Neunter Grad:

© OpenStreetMap-Mitwirkende

Alle empfohlenen Routen samt der Kletterhalle Magnesia auf einer Karte

Externe Links


Bergfreunde.de - Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor

Neue Kommentare

» Mehr Kommentare

Bergfreunde.de - Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor

Aktuelle Bilder

Linienführung

Linienführung

» Weitere Bilder

Neue Kommentare

» Mehr Kommentare


Frankenjura Newsletter

Der Newsletter frisch aus dem Frankenjura

coming soon