Massive Felsausbrüche im Frankenjura!

27.03.18

Trotz des milden Winters haben sich in der kalten Jahreszeit beachtliche Felsblöcke im Frankenjura gelöst. Am Richard-Wagner-Fels ging während des Kletterbetriebs ein größerer Gesteinsblock ab, an der Rudi Mehl-Gedenkwand brach eine mannshohe und tonnenschwere Felsrippe aus der Wand. Verletzt wurde in beiden Fällen glücklicherweise niemand.

Ausbruch am Richard Wagner Fels: Der hellere Kreis im grauen Gestein (der rechte Seilstrang liegt exakt darüber) markiert die Ausbruchsstelle im linken Bild, im rechten Bild der ausgebrochene Block (Bilder: Roger Gösseringer)

Am Richard-Wagner-Fels brach einem Kletterer im oberen Teil der Route ´Westverschneidung´ in 20 Metern Höhe kurz vor dem Ausstieg aufs Band ein 20 Kilo schwerer Block aus. Da der Kletterer Toprope gesichert war und sich niemand im Einschlagbereich des Blocks aufhielt, kamen alle Anwesenden mit einem Schreck davon.

Der massive Ausbruch an der Rudi Mehl Gedenkwand (Bilder: Udo Thurner)

Wahrscheinlich während des Winters löste sich an der Rudi Mehl-Gedenkwand im Trubachtal, sie befindet sich einige hundert Meter talabwärts der Haselstaudener Wände, eine tonnenschwere, mehrere Meter hohe Felsrippe, die bei Begehungen der Genussroute ´Blumenwiese´(4+) zwingend belastet werden musste. Beim Abgang der Rippe wurde der zweite Zwischenhaken beschädigt. Deswegen und weil noch einiges an losem Gestein in der Wand zu sein scheint, sollte auf eine Begehung der Routen ´Blumenwiese´ und ´Feinschmecker´ komplett verzichtet werden. Schon im Zuge der Veröffentlichung der Wand im Juli 2016 hatte Frankenjura.com von einer Begehung der Route ´Blumenwiese´ aufgrund ihrer fragilen und unberechenbaren Felsstrukturen abgeraten.

Das Rock-Events Icon weißt in Felsbeschreibungen auf Gefahren hin

Seit dem vergangenen Jahr informiert das von Frankenjura.com ins Leben gerufene Gefahrenwarnsystem "Rock-Events" über konkrete Gefährdungsszenarien an Fränkischen Felsen. Diese werden sowohl bei Frankenjura.com als auch in der KletterApp von Frankenjura.com ausgespielt und sollen den Sport sicherer machen. Jeder Kletterer kann Rock-Events melden und dadurch die Klettergemeinschaft auf bestehende Gefahren aufmerksam machen.

© OpenStreetMap-Mitwirkende

Richard-Wagner-Fels und Rudi Mehl-Gedenkwand



Interne Links



Frankenjura Premium

Für Frankenjura.com gibt es einen Premium-Account. Für einen geringen jährlichen Beitrag erhältst Du Zugriff auf alle Topos, eine praktische KletterApp und viele Funktionen mehr. Darüber hinaus unterstützt Du Frankenjura.com bei der Entwicklung von freien Anwendungen (z.B. Rock-Events) und Inhalten (z.B. neue Klettergebiete), die der Klettergemeinschaft als Ganzes zugutekommen.