Wolkensteiner Wand und Fiechtlwand wieder frei!

Sven König - 20.05.18

Die Sperrung der Wolkensteiner Wand wurde nach einer Mitteilung des LBV aufgehoben, der Fels darf ab sofort wieder beklettert werden. Ebenso wieder frei ist die Fiechtlwand im Würgauer Klettergarten. Die Felsbeschreibungen, Sperrungslisten und Apps von Frankenjura.com sind bereits auf dem aktuellen Stand.

Die Wolkensteiner Wand im unteren Teil des Wiesenttals

Trotz einiger Spuren im Umfeld der Wolkensteiner Wand im Wiesenttal zwischen Doos und Behringersmühle kann ein Brutversuch in der Wolkensteiner Wand nach Expertenmeinung ausgeschlossen werden. Damit ist einer der wichtigsten Regenfelsen im Frankenjura wieder bekletterbar. Die Sperrungbeschilderung wurde bereits entfernt, vielen Dank an die Aktiven des LBV!

Ebenso wieder frei ist die Fiechtlwand im Würgauer Klettergarten ganz im Norden des Frankenjuras. Hier hatte Anfang April ein Uhupaar überraschend einen Brutversuch unternommen, dann aber wieder aufgegeben. Der LBV vermutet zu viele Störeinflüsse in der Umgebung der Fiechtlwand als möglichen Grund für diesen Abbruch.

Die Sperrungslisten, Felsbeschreibungen und KletterApps wurden bezüglich der Freigaben bereits auf den aktuellen Stand gebracht. Bitte beachtet unbedingt die bestehenden Sperrungen und meldet, wenn ihr eine neue Brut an einem bisher nicht gesperrten Fels entdeckt!

© OpenStreetMap-Mitwirkende

Lage der Wolkensteiner Wand im Wiesenttal und der Fiechtlwand im Würgauer Klettergarten

Interne Links


Bergfreunde.de - Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor

Neue Kommentare

» Mehr Kommentare

Bergfreunde.de - Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor

Aktuelle Bilder

Linienführung

Linienführung

» Weitere Bilder

Neue Kommentare

» Mehr Kommentare


Frankenjura Newsletter

Der Newsletter frisch aus dem Frankenjura

coming soon