Kurz vor zwölf: Bergwacht entschärft Felsschuppe in Treunitz

Sven König - 13.07.18

Am vergangenen Dienstag entfernte die Bergwacht Bamberg einen großen Block im Treunitzer Klettergarten. Dieser bedrohte nicht nur eine Route, sondern einen großen Bereich am Wandfuß. Wie groß die Gefahr war, zeigt ein kurzes Video.

Der Treunitzer Klettergarten im Obersten Wiesenttal

Der Block befand sich am Ausstieg der Route ´Rockys wunderbare Welt der Schwerkraft´ im rechten Teil des Treunitzer Klettergartens und maß etwa 70 x 50 x 30 Zentimeter. Er lag nur noch lose im Erdreich und diente als Klippgriff für den Umlenkhaken der Route. Beim Abräumen des Felsblocks zeigte sich, dass der Block dank begünstigender Felsvorsprünge in viele kleinere Blöcke zersprang, die einiges an Zerstörungskraft hatten.

Michael Fischer, Bereitschaftsleiter der Bergwacht Bamberg: „Der Block war nur noch lose mit dem Erdreich verbunden und konnte mit minimaler Kraft bewegt werden. Daher würde ich sagen, es war kurz vor zwölf. Denn bei einem möglichen Ausbruch des Blockes wäre nicht nur der Kletterer und der Sicherer gefährdet gewesen, sondern auch alle Personen im darunter liegenden Bereich im Radius von 20m.“

Das Vier-Sekunden-Video zeigt den Moment des Steinschlages beim Lösen der Felsschuppe von oben (Quelle: Bergwacht Bamberg)

Die Routen im rechten Teil des Treunitzer Klettergartens sind aufgrund der guten Absicherung und dem niedrigen Schwierigkeitsgrad sehr beliebt, am Wochenende tummeln sich in diesem Bereich viele Seilschaften.

Ein 27-Jähriger Kletterer aus Frankfurt bemerkte den Block am vergangenen Samstag. Als dieser den fragwürdigen Block am Umlenkhaken belasten wollte, kam dieser ihm ein kleines Stück entgegen. Geistesgegenwärtig drückte er die Felsschuppe wieder zurück und setzte bei Frankenjura.com eine Gefahrenmeldung ab.

© OpenStreetMap-Mitwirkende

Der Treunitzer Klettergarten



Interne Links



Frankenjura Premium

Für Frankenjura.com gibt es einen Premium-Account. Für einen geringen jährlichen Beitrag erhältst Du Zugriff auf alle Topos, eine praktische KletterApp und viele Funktionen mehr. Darüber hinaus unterstützt Du Frankenjura.com bei der Entwicklung von freien Anwendungen (z.B. Rock-Events) und Inhalten (z.B. neue Klettergebiete), die der Klettergemeinschaft als Ganzes zugutekommen.