Länge: 20m
Ausrichtung: West
Jahreszeit: FrühlingSommerHerbst
 
Schwierigkeit: 8+
Bewertungsspanne: 8-//8+
 
Neigung: Leicht überhängend
Absicherung: Gut
Crux: Schlüsselstelle
Erstbegehung: Frank Soldner (vor 1995)
 

Große Wacht 01 - Linker Teil

Premium. Kompletter Topo benötigt einen Premium Account Topo

© OpenStreetMap-Mitwirkende

Anmerkungen

Nach Griffausbruch schwerer!

Informationen von

TM, Thomas Hoffmann, Mafl



Mit Frankenjura LocAds setzt du dein Business prima in Szene! LocAds informiert über dich und vernetzt dich mit allen Freizeit-Zielen deiner Umgebung! Probier das aus! Hier geht es zu LocAds!

Rock-Events

Rock Event

Für diesen Fels gibt es derzeit kein Rock-Event. Rockevents sind einerseits Gefahrenmeldungen, andererseits naturschutzfachliche oder soziale Notwendigkeiten, die es zu beachten gilt. Falls dir an diesem Fels etwas Wichtiges aufgefallen ist, kannst du hier eine Meldung dazu machen.


Kommentare

Stefan am 22.09.19

Alles Geschmackssache, aber aus meiner Sicht definitiv eine Sternetour :-).
Scharfe/schmerzhafte Griffe: Ja, aber nur das 2-Fingerloch am 3. Haken, von dort weg 3-4 schwere/weite Züge, aber wenn man weiß wie es geht, nicht so wild. 4. Haken kann man gemütlich vom Henkelhorn rechts oben clippen. Der Einstieg bis 2./3. Haken ist schön und läßt sich mit gutem Stehen gut machen, oben raus die Wand ist - wie scheinbar in allen Routen hier - ein Traum in Dosen. Für mich drei Sterne.

Rentner am 17.08.19

Alles Geschmacksache, aber aus meiner Sicht definitiv keine Sterneroute (mehr). Viele (für mich) scharfe/eckige Griffe, die durch massenhaften Gebrauch nicht angenehmer geworden sind. Fand die Stelle nach dem zweiten Haken schon ziemlich reachy. In der Crux dann Abfolge von Blockierern an zunächst ebenfalls unergonomischen, dann "gnädigeren" Löchern.

Mafl am 18.05.15

Habe mich hier im Vergleich zur "Life in Balance" sehr schwer getan und konnte es auch nur klettern als ich mich gezwungen habe den 4. Haken erst von den Henkeln oben zu klippen. Aber sehr schöne Route!

NMan am 01.06.14

Kleingiffig ist es. Vierter Haken ist zum clippen kein Problem man muss ihn halt anklettern. Von unten clippen ist nicht. Auf jeden Fall eine ungemein lohnende Tour. Wo wir schon bei ungemein lohnenden Touren sind links davon in der Rissverschneidung gibt es jetzt eine ebenso lohnende Tour. Wohl 7- oder 7 hört anscheinend auf "Schroffenstaner Weg" und ist wenn man den Gerüchten trauen darf von Jan Luft eingebohrt worden. War laut Bühlerführer mal 5+a1 vor 1940 Schroffenstaner Kletterclub (nach Buchner). Auf jeden Fall harte Konkurrenz für den Sportflieger - Wer ist der schönste 7er an der Wand.

Alexa (nicht verifizierter Kommentar) am 27.06.07

Nach Griffausbruch zum 4. Haken auf jeden Fall etwas schwerer, v.a. der 4. Haken ist unangenehm zu klinken. Oben raus dann leicht.

? (nicht verifizierter Kommentar) am 13.12.04

stimme zu, ist wohl 8, auch wenn´s mit sicherheit kein absolutes brett ist

Jean-Marc (nicht verifizierter Kommentar) am 29.06.04

Ziemlich geil, Bewertung 8 eher treffend

Mud (nicht verifizierter Kommentar) am 05.09.03

Schau an. Von 8- zu 8/8+ (Schwertner 2. Ausgabe)gereift. Manche Touren werden sogar noch aufgewertet und nicht immer abgewertet.
Bis 3. Haken tolle Züge, wenig Ruhemöglichkeit. Danach besch... Stelle zu klettern bis über 4. Haken. Danach geniale Platte im 7er Bereich. Die "neue" Bewertung stimmt mit Recht und kommt der Tour "Abgestaubt" sogar sehr nahe.

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.


Neue Kommentare

Bergfreunde.de - Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor

Aktuelle Bilder

Polymorphie

Polymorphie

Neue Barfuß Routen

Neuen Fels anlegen!

Neuen Fels anlegen!

Top 50 Routen

Top 50 Barfuß Routen