Länge: 15m
 
Schwierigkeit: 7
 
Erstbegehung: unbekannt (vor 1995)
 

Aufseßtal Südwand 01

ist Nr. 2 am Fels

© OpenStreetMap-Mitwirkende



Matrazenlager

Matratzenlager Hirten-Hof

Moschendorf 7
91327 Gößweinstein

Wir bieten für Kletterer, Wanderer, Radfahrer und allen anderen Urlaubern clevere Übernachtungsmöglichkeiten zu fairen Preisen.

Mehr Informationen

Ferienwohnung

Ferienwohnung Schweinzmühle - Claudia Leibinger

Schweinzmühle 28
95491 Ahorntal

Wohnen in idyllischer Lage am Fuße der Burg Rabenstein!

Mehr Informationen

Mit Frankenjura LocAds setzt du dein Business prima in Szene! LocAds informiert über dich und vernetzt dich mit allen Freizeit-Zielen deiner Umgebung! Probier das aus! Hier geht es zu LocAds!

Rock-Events

Rock Event

Für diesen Fels gibt es derzeit kein Rock-Event. Rockevents sind einerseits Gefahrenmeldungen, andererseits naturschutzfachliche oder soziale Notwendigkeiten, die es zu beachten gilt. Falls dir an diesem Fels etwas Wichtiges aufgefallen ist, kannst du hier eine Meldung dazu machen.


Kommentare

Cooky am 23.09.19

Man sieht bereits von unten worauf man sich einlässt. Leider neigt man im unteren Teil schnell dazu zu weit an die linke Kante zu klettern. Den Haken vor der Schlinge klippt man am besten von dem etwas versteckten 2-Filo links auf gleicher Höhe. Die Schlinge selbst hängt in einer fingerdicken Sanduhr, was mich dazu veranlasste auf dem Band darüber zusätzlich einen friend zu legen.

Chris am 24.04.15

Nicht einfach für den Grad. Beim clippen des zweiten Hakens gibt's im Falle des Falls einen Grounder. Sei der Klettterer auch noch so ein solider 7er-Kletterer.

ClimbingShark (nicht verifizierter Kommentar) am 30.05.07

Achtung! Nicht nur an der linken Kante (kann ich nicht bestätigen, war oben immer in Pfeilermitte) ist was locker sondern auch nach der Schlinge (vorm letzten Haken) ist an der rechten Kante am letzten Wochenende ein großer Felsbrocken ausgebrochen. Es
gab leicht Verletzte bei der Aktion
also geht die Route mit Vorsicht an
und schaut das Niemand in der rechten Nachbarroute unter euch klettert oder sinnlos am Wandfuß rumsteht.

steffen hessing (nicht verifizierter Kommentar) am 26.08.05

kann ich nur zustimmen. entweder bin ich oder die route zu schwer...die sache mit den haken hab ich "elegant" durch ein toprope von der route rechts umgangen;)

Christoph (nicht verifizierter Kommentar) am 25.04.05

Ich finde auch, daß die Platzierung der Haken nicht unbedingt zur Vermeidung von üblen Verletzungen dient. Zudem find ich das Ding sauschwer. Wer sich im Vorstieg bis über die Schlüsselstelle traut, lässt sich von den lockeren Dingern wohl auch nicht mehr aus der Ruhe bringen.

Vera (nicht verifizierter Kommentar) am 07.09.04

Achtung! Achtung, links vom 3. Haken an der Kante ist ein 50 auf 30cm großer Block lose. Der Block bietet sich als Untergriff an, wenn man die Tour etwas links klettert.

Dieter (nicht verifizierter Kommentar) am 29.08.04

Achtung! Der Block nach der Platte von wo man den Hken clip ist total lose. Gut aufpassen!

Ulle (nicht verifizierter Kommentar) am 09.08.04

Seh ich gaaanz anders. Superschöne Tour mit tollem Kreuzer an der Schlüsselstelle. Sehr empfehlenswert. Hakenproblematik für solide 7er-Kletterer kein Problem

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.


Neue Kommentare

Bergfreunde.de - Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor

Aktuelle Bilder

High Gravity Day

High Gravity Day

Neue Barfuß Routen

Neuen Fels anlegen!

Neuen Fels anlegen!

Top 50 Routen

Top 50 Barfuß Routen